h ICEHL

Genervter Blick bei Daniel Frank: Er und die Foxes sind umsonst nach Ungarn gefahren.

Franks Reisebericht: Parkplatz-Romantik statt Alm-Gaudi

Am vergangenen Donnerstagvormittag ist der HCB Südtirol in Richtung Osten aufgebrochen. Es folgte eine 84-stündige Odyssee durch Österreich und Ungarn – und das alles nur wegen rund zweieinhalb Stunden Eishockey. HCB-Stürmer Daniel Frank hat auf dieser Reise für uns Schrift geführt.

Er sagt es klipp und klar: „Das hat mit Eishockey-Idylle nichts zu tun.“ Daniel Frank sitzt noch im Bus, als er uns telefonisch den Ablauf der jüngsten Auswärtsreise der Foxes rekonstruiert. Er berichtet vom Besuch einer Smoothie-Bar in Wien, Lieferservice in die Umkleidekabine, einem Stadtspaziergang in Ungarn und schließlich von einem ersehnten Wienerschnitzel auf einer sonnigen Alm-Terasse irgendwo in Südtirol.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH