h ICEHL

Nach zwei Jahren Pause fand die Saisonstart-Pressekonferenz der win2day ICE Hockey League erneut statt.

Das wartet auf die ICE-Fans

Die ICE Hockey League traf heuer wieder zur traditionellen Saisonstart-Pressekonferenz zusammen. Gemeinsam mit Titelsponsor win2day wurde der Kick-Off-Event im Casino Velden veranstaltet und um ein Poker-Turnier erweitert.

Am Montagabend trugen Cheftrainer und wichtige Schlüsselspieler erstmals ein Charity-Poker-Turnier aus. Tags darauf fand nach zweijähriger Pause wieder die traditionelle Saisonstart-Pressekonferenz statt und gab den Startschuss für die am Freitag beginnende 23. Spielzeit in der länderübergreifenden Liga.

5.000 Euro geht an Kinderkrebshilfe Bozen

Beim Poker-Benefizturnier saßen sich Trainer, Star-Spieler und Vertreter des Titelsponsors win2day und der ICE Hockey League gegenüber. Dabei gab es für den Gewinner einen Betrag von 5000 Euro. Am Ende durfte sich HCB-Kapitän Daniel Frank über die Spendensumme freuen und unterstützt damit die Kinderkrebshilfe Bozen.

Traditionelle Vorstellung in Velden

Am Dienstag wurde dann im Casino Velden die traditionelle Saisonstartpressekonferenz abgehalten, die zunächst die abgeschlossene Spielzeit Revue passieren ließ: Sämtliche COVID-bedingte Herausforderungen wurden gemeinsam bewältigt und auch die Zuschauer kamen wieder zahlreich zurück in die Arenen. In den Playoffs erlebte die Liga einen Boom, über 100.000 Zuschauer ließen sich die Postseason nicht entgehen. In der kommenden Saison soll vor allem der digitale Bereich weiter ausgebaut werden.

Erstmals mit win2day als Partner in eine volle Saison

Die anstehende Spielzeit ist nun die erste volle Saison unter dem Titelsponsoring des Anbieters von Online-Sportwetten und Online-Gaming win2day. „Eishockey ist die schnellste Mannschaftssportart der Welt, das ist auch für uns als Wettanbieter sehr interessant“, freut sich Georg Wawer, Managing Director von win2day, auf die erste volle Saison als Partner.


Asiago ist einer der beiden Liganeulinge

Die neue Spielzeit wird mit 13 Teams absolviert. Mit den BEMER Pioneers Vorarlberg und Migross Supermercati Asiago Hockey machen auch zwei neue Mannschaften Jagd auf Titelverteidiger EC Red Bull Salzburg. Der sich in der abgeschlossenen Saison bewährte Modus mit einem Pre-Playoff wird auch heuer beibehalten. Die Teams auf den Rängen eins bis sechs nach 52 Spieltagen qualifizieren sich direkt für das Viertelfinale. Die Mannschaften auf den Plätzen sieben bis zehn bestreiten im Modus „best-of-3“ die Pre-Playoffs. Zudem folgt die Liga ab sofort dem CHL-Rulebook, das auch vom IIHF Unified Rulebook übernommen wurde. Aggressive Strafen werden demnach nicht mehr mit einer 2+2 Minuten gehandhabt.

Neue Kaderregelungen

Die ICE und der Österreichische Eishockeyverband stellten in den vergangenen Monaten mit einem neuen Kooperationsvertrag die Weichen für eine erfolgreiche Eishockey-Zukunft. Dabei wurde eine neue Kaderregelung beschlossen, bei der ab der Saison 2022/23 bei den acht österreichischen Vereinen jeweils zwölf für das ÖEHV-Team einsetzbare Akteure am Spielbericht aufscheinen müssen. Diese Regelung gilt auch für die weiteren teilnehmenden Liga-Nationen.

ICE arbeitet an Nachhaltigkeitsprogramm

Langfristig will sich die ICE auch als nachhaltige Liga positionieren. Die Moser Medical Graz99ers haben bereits in der letzten Saison, durch das Austragen von CO2-neutralen Heimspielen, Pionierarbeit auf diesem Gebiet geleistet. Ab sofort werden die Steinbach Black Wings Linz ihre kommenden Heimspiele unter dem Label „Green Events Austria“ abhalten und Nachhaltigkeit im gesamten Bereich des Vereins fördern.

Am Freitag beginnt die Jagd auf Titelverteidiger Salzburg, die die Vienna Capitals zu Gast haben. Die weiteren Spiele werden auf live.ice.hockey als Pay-per-View Livestream übertragen. Der HC Bozen trifft zu Hause auf die Pioneers Voralberg und der HC Pustertal empfängt den letztjährigen Finalisten Hydro Fehérvár.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH