h ICEHL

Brad McClure und die Foxes wollen in Wien wieder aufstehen. © Vanna Antonello

Das wird hart für die Foxes

Aus welchem Holz ist der HCB Südtirol Alperia wirklich geschnitzt? Eine Antwort könnte der Auftritt am frühen Abend in Wien liefern.

Den Kontakt zu Spitzenreiter (vorläufig) Innsbruck verloren, den Tabellendritten Salzburg im Nacken und ausgerechnet jetzt warten die zurzeit so formstarken Vienna Capitals. Doch damit nicht genug: Der HC Bozen muss seinen ersten Saisonauftritt in der Steffl-Arena in Kagran auch noch ohne zwei Leistungsträger, den verletzten Mike Dalhuisen und den gesperrten Mike Halmo, in Angriff nehmen. Zudem fehlen neuerlich Diego Glück und Hannes Kasslatter.


Die Wiener befinden sich ihrerseits mitten im Kampf um die Playoff-Qualifikation, haben sich doch nur einen Punkt Rückstand auf die sechstplatzierten Klagenfurter, bei noch zwei ausgetragenen Spielen weniger. Während bei den Foxes mit dem 2:3 in Szekesfehervar eine seit sechs Spielen währende Erfolgsserie gerissen ist, konnten die Caps in den vergangenen acht Spielen immer punkten, sechs davon sogar gewinnen. Das Duell Wien gegen Bozen gab es in dieser Saison erst zwei Mal. Beide Male wurde in Südtirol gespielt. In der ersten Begegnung setzten sich die Capitals mit 5:3 durch. Im zweiten Spiel konnte sich Bozen mit einem klaren 6:2-Erfolg revanchieren.

Ausfälle auch bei den Wienern

Allerdings gehen nicht nur die Foxes personell angeschlagen in das Duell: Verletzungsbedingt werden bei den Hausherren Bernhard Posch, Christof Kromp, Chad Krys und Alexander Maxa fehlen. Außerdem wurde Topscorer Matt Bradley für ein Spiel gesperrt. Dafür dürfte der zuletzt lange verletzte Star-Stürmer James Sheppard sein Comeback geben.

HCB-Trainer Glen Hanlon, der mit seinem Team von Ungarn direkt nach Wien weitergereist ist, blickt wie folgt auf das bevorstehende Duell mit den Caps:

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Während der HC Bozen sein zweites von drei Auswärtsspielen binnen sechs Tagen bestreitet, dürfen die Pusterer Wölfe dieser Tage ihre Kraftreserven füllen. Sie greifen erst am Samstag – dann ebenfalls in Wien – wieder ins Meisterschaftsgeschehen ein.

Die Dienstagspiele im Überblick:

Vienna Capitals – HCB Südtirol Alperia (19.15 Uhr)
Salzburg – Fehervar (19.15 Uhr)
Vorarlberg Pioneers – Graz 99ers (19.30 Uhr)

Die Tabelle:

SPGUVTVP
1. Innsbruck3625011144:11177
2. HCB Südtirol3525010125:8172
3. Salzburg3323010100:6170
4. Villach3520015125:10859
5. Linz342001497:8558
6. Klagenfurt341901597:8454
7. Wien321701599:9053
8. Fehervar341601886:8351
9. Graz351402170:9741
10. HC Pustertal361202493:10738
11. Asiago Hockey341202291:12035
12. Olimpija Ljubljana341102387:12733
13. Vorarlberg34902562:12228


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH