h ICEHL

In dieser Aktion ging Ljubljana mit 1:0 in Führung. © www.Sportida.com / Grega Valancic

Der HC Bozen muss durch die Zwischenrunde

Jetzt ist es amtlich: Der HCB Südtirol Alperia hat die direkte Qualifikation für die Playoffs der ICE Hockey League verpasst. Die Foxes mussten sich auch am Freitagabend geschlagen geben.

Drei Tage nach der 1:4-Niederlage in Graz verloren die Foxes bei Olimpija Ljubljana mit 2:3. Damit können sich die Foxes definitiv nicht mehr in den Top-6, die die direkte Qualifikation für die Playoffs (ab 9. März) bedeuten, platzieren. Die Foxes, die den Grunddurchgang auf Rang 9 beenden werden, müssen den unbeliebten Gang durch die Zwischenrunde antreten.


An den sogenannten Pre-Playoffs werden jene Teams teilnehmen, die zwischen 7 und 10 klassiert sind. Gegen welche Mannschaft die Foxes antreten müssen, steht noch nicht fest. Dies wird sich nach den letzten Spielen des Grunddurchgangs am Sonntagabend entscheiden. In der Folge wird dann eben für die Zwischenrunde gepickt. In dieser geht es ab dem kommenden Mittwoch um die beiden verbleibenden Tickets für das Playoff-Viertelfinale.

Zan Us war der gewohnt sichere Rückhalt für Ljubljana. © www.Sportida.com / Grega Valancic

Bei den Foxes stand am Freitagabend in Laibach Neuzugang Andreas Bernard noch nicht zwischen den Pfosten. Dafür bekam der bisherige Ersatzgoalie Justin Fazio eine Chance. Die andere Neuverpflichtung, Markus Kankaanperä, wurde dagegen bereits aufgeboten – und zwar in der zweiten Verteidigungslinie neben Keegan Lowe.

Der HCB glich bei den Grünen Drachen einen 2-Tore-Rückstand zwischenzeitlich aus. Doch im Schlussdrittel sorgte der junge Slowene Rok Kapel mit seinem Treffer zum 3:2 für den Sieg der Hausherren, der nicht unverdient war. Damit hat Ljubljana auch das zweite Saisonduell gegen die Foxes für sich entschieden. Gleichzeitig machte der ICE-Neuling auch sein Playoff-Ticket klar.

Die Höhepunkte

Kalte DuscheDie Grünen Drachen gehen mit ihrer ersten gefährlichen Aktion in Führung. Cimzar bekommt am Torraum ein Zuspiel und verwandelt nach knapp 3 Minuten zum 1:0. Nach einer 2-Minuten-Strafe für Catenacci erhöht Ljubljana durch Tomazevic auf 2:0 – und das nach nicht einmal 5 Minuten.
HCB-DoppelschlagZum Ende eines ausgeglichenen zweiten Drittels erzielt der HCB den 1:2-Anschlusstreffer. In doppelter Überzahl knallt Plastino einen Blueliner in die Maschen. Nur zwei Minuten später kommt Bozen zum Ausgleich. Bei einem Weitschuss von Trivellato ist Goalie Us chancenlos.
Rückschlag Gegen Mitte des Schlussdrittels gehen die Hausherren wieder in Führung. Kapel zieht ab, Fazio rutscht der Puck zwischen Stange und Schoner durch: 3:2 für Laibach.


Auch der HC Pustertal hat das direkte Playoff-Ticket noch nicht in der Tasche. Die Wölfe verloren am Freitag gegen die Vienna Capitals mit 2:5 und müssen nun zum Showdown nach Znojmo.
Olimpija Ljubljana – HC Bozen 3:2
Ljubljana: Us (Holsa); Piche-Magovac, Erving-Stebih, Robar-Crnovic, Sturm-Cepon; Cimzar-Simsic-Leclerc, Pance-Music-Ropret, Koblar-Tomazevic-Kapel, Jezovsek-Sodja-Maia.
Trainer: Kralj

HCB: Fazio (Andreas Bernard); Maione-Plastino, Kankaanperä-Lowe, Trivellato-DeHaas, Parini-Mizzi; Halmo-Findlay-Gazley, Frank-Anton Bernard-Frigo, Miceli-Catenacci-Ciampini, Glück-Alberga-Insam.
Trainer: Ireland

Tore: 1:0 Cimzar (2.46), 2:0 Kapel (4.24), 2:1 Plastino (36.33), 2:2 Trivellato (38.39), 3:2 Kapel (48.08)

Zuschauer: 1.623
Die anderen Spiele vom Freitag
Salzburg – Innsbruck 5:4
1:0 Raffl (9.49), 1:1 Jakubitzka (12.46), 1:2 Bär (13.17), 2:2 Nissner (20.28), 3:2 Lebler (24.21), 4:2 Kanzig (24.59), 4:3 Huntebrinker (30.45), 4:4 Magwood (33.08), 5:4 Huber (51.34)
Zuschauer: 1.507


Linz – Fehervar 3:6
0:1 Petan (6.19), 1:1 Pelletier (10.51), 1:2 Mihaly (14.56), 1:3 Bartalis (17.48), 2:3 Gaffal (23.30), 2:4 Campbell (34.55), 2:5 Hari (47.29), 2:6 Shaw (55.36), 3:6 Kristler (58.57)
Zuschauer: 920


Dornbirn – Villach 4:6
0:1 Kosmachuk (9.56), 1:1 Jvepalovs (21.40), 2:1 Suhonen (26.37), 2:2 Oleksuk (28.14), 2:3 Karlsson (32.53), 3:3 Jevpalovs (34.36), 3:4 Schofield (47.54), 4:4 Beck (48.13), 4:5 Zauner (50.44), 4:6 Flemming (59.14)
Zuschauer: 738


HC Pustertal – Wien 2:5
0:1 Hartl (3.58), 0:2 Lowry (14.26), 1:2 Stukel (41.40), 2:2 Carey (49.17), 2:3 Sheppard (51.44), 2:4 Bradley (52.44), 2:5 Hartl (57.42)
Zuschauer: 1.862

Die Tabelle

© ICE Hockey League

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH