h ICEHL

Raphael Andergassen bleibt beim HC Pustertal. © Daniel Demichiel

Die nächste HCP-Stütze hat verlängert

Der HC Pustertal hat den Vertrag eines nächsten Leistungsträgers verlängert.

Der HCP arbeitet weiter an einem konkurrenzfähigen Kader für seine zweite Saison in der ICE Hockey League. Mit Sholl, Willcox, Hannoun und Bardaro sind bereits vier Leistungsträger wieder an Bord. Am Sonntagabend verkündeten die Wölfe dann die nächste Vertragsverlängerung. So wird Raphael Andergassen auch 2022/23 zum Kader gehören.


Der Kalterer Stürmer ist längst zu einem echten Pusterer geworden. Seit dem Frühjahr 2015 trägt Andergassen das Wölfe-Trikot und ist Führungsspieler und Identifikationsfigur zugleich. Der Rechtsschütze hat die gesamte HCP-„Reise“ erlebt und auch geprägt. Von der „alten“ Serie A, über die Alps Hockey League bis in die ICE, vom alten Rienzstadion bis in die Intercable Arena: Andergassen war ein Teil dieser Entwicklung.

Andergassens Vielseitigkeit
In den ersten Wochen der ICE–Saison zollte die Nummer 40 des HCP dem hohen Tempo noch Tribut. Mit Fortlauf der Spielzeit gelang es Andergassen seine Stärken immer besser auszuspielen – und das auf allen erdenklichen Positionen: Überzahl, Unterzahl, Stürmer in verschiedenen Positionen und Lineups, Aushilfsverteidiger – außer der Torhüterposition war alles dabei. Andergassen verkörperte mit Vielseitigkeit und Einsatzwillen die Aufholjagd des HCP 2021/22.
„Bruneck ist definitiv meine zweite Heimat geworden.“ Raphael Andergassen

Nach 12 Skorerpunkten (5 Tore) und den Leistungen in der abgelaufenen Saison würde Andergassen wohl auch zu den Kandidaten für die Nationalmannschaft zählen. Dort ist der Stürmer nach 6 WM-Teilnahmen allerdings zurückgetreten. „Ich gehe jetzt bereits in mein 8. volles Jahr in Bruneck. Jede Saison beim HC Pustertal war und ist nach wie vor sehr speziell für mich. Seit dem Tag, an dem ich zum HCP gekommen bin, fühle ich mich hier pudelwohl. Bruneck ist definitiv meine zweite Heimat geworden. Umso mehr freue ich mich, mit dem HCP auch nächstes Jahr in der ICEHL zu spielen und hoffentlich für Furore zu sorgen.“

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH