h ICEHL

Bozens Cracks jubeln über den Sieg. © VANNA ANTONELLO

Torfestival: Der HCB macht wieder mächtig Spaß

Viele Tore und noch mehr Dramatik: Der HCB Südtirol Alperia ist nach dem Rauswurf von Trainer Doug Mason zwar unkonventionell, aber erfolgreich unterwegs. Am Freitagabend wurde den Fans in der Eiswelle wieder ein spektakuläres Match mit insgesamt 11 Toren geboten, in dem es ein Happy End für die Foxes gab.

Von:
Thomas Debelyak

Spiele des HC Bozen sind zurzeit nichts für schwache Nerven. Gegen Graz (3:2) und Dornbirn (5:3) war es bis zur letzten Sekunde spannend und auch am Freitagabend mussten die Fans auf der Tribüne lange zittern, doch am Ende war am spektakulären 7:4-Sieg der Bozner gegen die Vienna Capitals nichts zu rütteln.


Die Interimstrainer Fabio Armani und Alexander Egger haben in den letzten Tagen die Leidenschaft, das Feuer beim HCB wieder entfacht. Am Freitag zeigten sich die Talferstädter aber auch in spielerischer Hinsicht stark verbessert, vor allem in den ersten beiden Dritteln, in denen die Bozner mit dem (ehemals) Tabellen-Vierten über weite Strecken Katz und Maus spielten. Folgerichtig stand es nach 40 Minuten auch 5:2 für die Foxes. Im Schlussabschnitt schlich sich aber der Schlendrian ein, einige defensive Mängel wurden ersichtlich, plötzlich verkürzte Wien auf 4:5, doch die Punkte blieben am Ende – verdientermaßen – in Bozen.

Vor allem Luca Frigo und Mike Halmo drückten dem Spiel am Freitag dick und fett ihren Stempel auf. Beide glänzten als Doppeltorschützen, zählten aber auch ansonsten zu den großen Aktivposten im Team. Die Bilanz der Interimstrainer Armani/Egger: 4 Spiele, 3 Siege. Geht es so weiter, kann sich Klub-Boss Dieter Knoll bei der Coach-Suche also genüsslich Zeit lassen.


Die Höhepunkte

TraumstartEinige Fans haben noch gar nicht Platz genommen, da klingelt es: Mike Halmo steht nach einem Rebound goldrichtig. Allerdings wird die Freude noch vor der Pause getrübt, als Wiens Armin Preiser in Überzahl den Puck entscheidend abfälscht – 1:1.
TorgalaDer HCB spielt stark und glänzt nun auch vor dem Tor: Zunächst zeigt Dustin Gazley all seine Klasse (22.), dann macht Daniel Ciampini im Powerplay sein zweites HCB-Tor (27.), ehe Alex Trivellato mit einem Blueliner trifft (30.) – nach einer halben Stunde steht’s 4:1. Verdient!
Frigo-ZuckerleCharles Dodero verkürzt für Wien, nachdem Justin Fazio zuvor einen Monstersave ausgepackt hat. Dann machen die „Locals“ aber einen großen Job: Traumpass Toni Bernard, Luca Frigo alleine vor dem Tor und das Netz zappelt – 5:2.
Wiener AnschlussDas Scheibenschießen geht munter weiter: Zuerst fälscht Matt Prapavessis einen Matt-Neal-Schuss ins Tor ab (41.), dann muss Neal nach einem feinen Nicolai-Meyer-Pass nur mehr den Schläger hinhalten (44.) – plötzlich nur mehr 5:4!
Leeres TorDoch Bozen verteidigt geschickt und macht mit den Empty-Net-Toren von Frigo und Halmo (beide mit zwei Mann weniger auf dem Eis) alles klar.

Auch der HC Pustertal erlebte einen gelungenen Abend und besiegte Dornbirn mit 4:0. Während die Wölfe am Sonntag auswärts auf Klagenfurt treffen (17.30 Uhr), steht für Bozen erneut ein Heimspiel an: Ab 18 Uhr ist Salzburg zu Gast.
HCB Südtirol Alperia – spusu Vienna Capitals 7:4
Bozen: Fazio (Boyle); Maione-Plastino, DeHaas-Lowe, Trivellato-Tauferer, Pitschieler-Glück; Frank-Catenacci-Ciampini, Halmo-Findlay-Gazley, Frigo-Bernard-Miceli, Insam-Alberga-Mizzi
Coach: Armani

Wien: Kickert (Starkbaum); Wall-Lakos, Karlsson-Prapavessis, Piff-Fischer, Dodero; Meyer-Sheppard-Preiser, Lowry-Neal-Hartl, Antal-Kromp-Bauer, Maxa-Moncada-Artner
Coach: Barr

Tore: 1:0 Mike Halmo (1.03), 1:1 Armin Preiser (13.32), 2:1 Dustin Gazley (21.37), 3:1 Daniel Ciampini (26.19), 4:1 Alex Trivellato (29.42), 4:2 Charles Dodero (31.03), 5:2 Luca Frigo (37.25), 5:3 Matthew Prapavessis (40.34), 5:4 Matt Neal (43.14), 6:4 Luca Frigo (59.08), 7:4 Mike Halmo (59.45)

Zuschauer: 1523
Die weiteren Spiele
Dornbirn Bulldogs – HC Pustertal 0:4
0:1 Gerlach (1.15), 0:2 Ivan Deluca (28.16), 0:3 Gerlach (47.46), 0:4 Stukel (58.41)
Zuschauer: 0

Red Bull Salzburg – Orli Znojmo 5:3
1:0 Brennan (8.19), 2:0 Baltram (15.14), 2:1 Kvasnica (16.27), 3:1 Nissner (26.45), 4:1 Loney (31.06), 4:2 Kvasnica (31.33), 4:3 Tejnor (52.32), 5:3 Loney (59.06)
Zuschauer: 0

AV Fehervar – Graz 99ers 2:6
0:1 Kirchschläger (2.17), 1:1 Hari (12.35), 1:2 Ackered (18.46), 2:2 Mihaly (33.10), 2:3 Kainz (39.14), 2:4 Zusevics (43.51), 2:5 Gordon (56.54), 2:6 Zusevics (57.19)
Zuschauer: 1416

Villacher SV – EC KAC 0:4
0:1 Manuel Geier (2.52), 0:2 Manuel Geier (22.00), 0:3 Bischofberger (35.03), 0:4 Ganahl (44.13)
Zuschauer: 0

Olimpija Ljubljana – HC Innsbruck 2:3
Tore: 0:1 McGauley (21.23), 0:2 Lattner (27.44), 0:3 Dostie (28.56), 1:3 Simsic (34.25), 2:3 Koblar (51.54)
Zuschauer: 1495




Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH