h Eishockey

Alex Andergassen musste vier Mal hinter sich greifen (Foto: S. Mitterer)

IHL: Auer und Kaltern mit bitteren Niederlagen

Am Wochenende wurde in der Italian Hockey League die 13. Meisterschaftsrunde ausgetragen. Während an der Tabellenspitze alles beim alten blieb, mussten zwei Südtiroler Teams herbe Rückschläge einstecken.

Die Aurora Frogs mussten sich beim 3:4 nach Verlängerung auswärts gegen den Tabellenzehnten Como mit einem Punkt zufrieden geben. Es war dies fünfte Pleite in den jüngsten sechs Ligaspielen der Unterlandler. Und nun kommt am Mittwoch ausgerechnet Spitzenreiter Mailand in die Sportzone Schwarzenbach.

Am kommenden Wochenende muss hingegen der SV Kaltern gegen die Lombarden ran. Dabei präsentieren sich auch die Hechte zurzeit im Formtief. Das fast schon peinliche 0:4 zuhause gegen Alleghe war die dritte Niederlage am Stück.

Der Kalterer Lokalrivale HC Eppan nimmt währenddessen immer weiter an Fahrt auf. Die Piraten hatten beim 6:1 gegen Schlusslicht Feltre keine Mühe und wahrten so den Ein-Punkte-Rückstand zu Tabellenführer Mailand, der Pergine mit 7:1 abfertigte.

Hinter Eppan lauert im Klassementweiter der HC Meran . Die Adler feierten in Varese - angeführt durch die Doppeltorschützen Ansoldi und Daccordo - einen ungefährdeten 5:2-Erfolg.


Der 13. Spieltag im Überblick:

Feltre – Eppan 1:6
0:1 Unterkofler (4.41), 0:2 Fauster (13.39), 0:3 Unterkofler (24.05), 0:4 Ceresa (34.06), 0:5 Eisenstecken (42.11), 0:6 Eisenstecken (55.01), 1:6 De Giacinto (55.54)

Varese – Meran 2:5
0:1 Ansoldi (6.48), 1:1 Andreoni (7.37), 1:2 Daccordo (11.20), 2:2 Cortenova (11.56), 2:3 Ansoldi (14.37), 2:4 Daccordo (26.14), 2:5 Faggioni (36.48)

Kaltern – Alleghe 0:4
0:1 Veggiato (2.07), 0:2 De Val (6.37), 0:3 Veggiato (17.16), 0:4 De Val (28.45)

Como – Auer 4:3 n.V.
1:0 Fusini (14.57), 1:1 Gamper (17.28), 2:1 Ricca (19.29), 3:1 Riccardo Ambrosoli (23.50), 3:2 Massar (46.58), 3:3 Gamper (52.31), 4:3 Filippo Ambrosoli (61.48)

Mailand – Pergine 7:1
1:0 Perna (3.54), 2:0 Raimondi (8.54), 3:0 Radin (18.00), 4:0 Piccinelli (23.33), 5:0 Radin (27.46), 6:0 Colombo (27.43), 7:0 Raimondi (41.07), 7:1 Andrea Meneghini (42.06)

Chiavenna – Fiemme 1:2
0:1 Chelodi (21.00), 1:1 Tava (35.04), 1:2 Lauton (57.42)


Die Tabelle:

1. Hockey Milano Rossoblu 33 Punkte (-1 Spiel)
2. HC Eppan Roi 32
3. HC Meran Pircher 29
4. Hockey Fiemme 26
5. Hockey Pergine Sapiens 22
6. ASC Auer Aurora Frogs 19 (-1 Spiel)
7. SV Kaltern rothoblaas 17
8. HC Varese 15
9. Alleghe Hockey 14
10. Hockey Como 11
11. HC Chiavenna 9
12. HC Feltreghiaccio 4

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..