h Eishockey

Bastian Andergassen brachte seine Kalterer gegen Mailand zwar in Führung, am Ende mussten sich die Hechte mit 2:5 geschlagen geben.

IHL: Nur mehr zwei Teams mit blütenweißer Weste

Nach dem dritten Spieltag in der Italian Hockey League (IHL) sind nur mehr zwei Mannschaften ohne Punktverlust.

Spitzenreiter HC Mailand musste in der Raiffeisenarena von Kaltern sein ganzes Können aufbieten, um am Ende als 5:2-Sieger vom Eis gehen zu können. Die Kalterer gingen im ersten Drittel mit Bastian Andergassen in Führung (5.34/PP). Zu Beginn des zweiten Drittels erhöhte Simon Andergassen gar auf 2:0 (3.04). Noch vor dem Ende der zweiten Drittels stellte Mailand den Ausgleich her und sicherte sich mit drei Treffern im letzten Drittel den Sieg. Ebenfalls noch mit einer weißen Weste führt der ASC Auer gemeinsam mit Mailand die Tabelle an. In Feltre siegten die Unterlandler klar mit 5:0-Toren. Ebenfalls keinen Gegentreffer kassierte der HC Eppan gegen den HC Chiavenna. Die Piraten siegten mit 3:0.

5:0-Führung aus der Hand gegeben

Bis eine Minute vor dem Ende des zweiten Drittels sah Fiemme gegen Varese wie der sichere Sieger aus. Fiemme führte bereits mit 5:0, ehe Varese mit Andreoni vermeintliche Resultatskosmetik betreiben konnte (19.25). Im dritten Drittel kippte die Partie und Varese glich mit vier Treffern auf 5:5 aus. Damit nicht genug: In der Verlängerung bescherte Rigoni Varese, den nicht mehr für möglich geglaubten Sieg. Den zweiten Sieg in der laufenden Meisterschaft feierte der HC Meran. Auswärts in Alleghe siegten Ansoldi & Co. mit 5:2.

Die Ergebnisse vom 3. Spieltag:

Kaltern - Mailand 2:5
Eppan - Chiavenna 3:0
Alleghe - Meran 2:5
Como - Pergine 5:3
Varese - Fiemme 6:5 n.V.
Feltre - Auer 0:5

Die Tabelle:

1. Mailand 9 Punkte
2. Auer 9
3. Eppan 7
4. Fiemme 7
5. Meran 6
6. Kaltern 5
7. Varese 5
8. Como 3
9. Alleghe 0
10. Feltre 0
11. Pergine 0
12. Chiavenna 0

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210