h Eishockey

Auer durfte zuhause gegen Varese acht Mal jubeln (Foto: Aurora Frogs)

IHL: Südtiroler Teams im Tor-Rausch

Die Südtiroler Klubs fuhren am siebten Spieltag der Italian Hockey League allesamt die volle Punkteausbeute ein. Drei von ihnen feierten ein wahres Schützenfest.

Den spektakulärsten Auftritt legte der HC Meran hin, der vor knapp 500 Zuschauern in der MeranArena einen zweistelligen Sieg gegen Como einfuhr. Manuel Lo Presti, Lorenz Daccordo und Thomas Mitterer langten dabei jeweils drei Mal zu. Die Adler bleiben somit an Spitzenreiter Mailanddran, der in Cavalese seinen sechsten Sieg im sechsten Spiel bejubelte.

Hinter dem HCM haben die Eppaner Piraten Stellung eingenommen. Sie fertigten Alleghe auf fremdem Eis mit 7:1 ab. Allein im Schlussdrittel langten die Überetscher vier Mal zu.

In Torlaune zeigten sich auch die Aurora Frogs , die im ersten richtigen Heimspiel (bislang nutzten sie die Neumarkter Würtharena) einen rundum überzeugenden 8:1-Erfolg gegen Tabellennachbar Varese einfuhren. Marian Zelger und Dominik Massar glänzten dabei als Doppeltorschützen.

Deutlich schwerer tat sich der SV Kaltern beim 3:2 gegen den noch punktlosen Tabellennachzügler Feltre. Manuel Gamper sicherte den Hechten mit zwei Treffern den Sieg - den ersten nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge.


Die Ergebnisse des 7. Spieltags:

Meran – Como 10:1
1:0 Lo Presti (3.25), 2:0 Daccordo (10.14), 3:0 Moren (13.40), 3:1 Tilaro (21.41), 4:1 Lo Presti (22.17), 5:1 Lo Presti (28.32), 6:1 Daccordo (41.42), 7:1 Mitterer (45.24), 8:1 Mitterer (50.59), 9:1 Daccordo (53.47), 10:1 Mitterer (56.49)

Alleghe – Eppan 1:7
0:1 Eisenstecken (8.19), 0:2 Fauster (16.40), 0:3 Raffeiner (37.00), 1:3 Sottsass (39.39), 1:4 Philipp Jaitner (44.51), 1:5 Ceresa (47.28), 1:6 Peruzzo (54.55), 1:7 Waldner (56.54)

Auer – Varese 8:1
1:0 Gamper (10.19), 2:0 Zelger (13.21), 3:0 Tschöll (17.51), 4:0 Gamper (20.29), 5:0 Massar (22.00), 6:0 Massar (37.25), 7:0 Zelger (40.30), 7:1 Mazzacane (41.26), 8:1 Calovi (55.51)

Feltre – Kaltern 2:3
0:1 Gamper (3.58), 0:2 Gamper (21.17), 1:2 Tormen (33.27), 1:3 Michael Felderer (49.21), 2:3 Caldart (53.28)

Fiemme – Mailand 4:5
0:1 Terzago (10.27), 1:1 Ciresa (15.25), 1:2 Perna (16.37), 1:3 Radin (32.52), 2:3 Widmann (36.08), 3:3 Locatin (37.07), 3:4 Schina (52.17), 4:4 Locatin (55.36), 4:5 Re (58.33)

Pergine – Chiavenna 3:2
0:1 Gallegioni (2.04), 0:2 Lo Russo (5.50), 1:2 Presti (17.44), 2:2 Piva (27.32), 3:2 Piva (37.21)


Die Tabelle:

1. Hockey Milano Rossoblu 18 Punkte (-1 Spiel)
2. HC Meran Pircher 17
3. HC Eppan Roi 16
4. ASC Auer Aurora Frogs 15 (-1 Spiel)
5. Hockey Fiemme 13
6. SV Kaltern rothoblaas 11
7. HC Varese 11
8. Hockey Pergine Sapiens 7
9. Hockey Como 6 (-1 Spiel)
10. Alleghe Hockey 3 (-1 Spiel)
11. HC Feltreghiaccio 0 (-1 Spiel)
12. HC Chiavenna 0 (-1 Spiel)



SN/Alexander Foppa

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210