h IHL

Der HC Unterland feierte einen wichtigen Sieg. © Social Media

Die Cavaliers legen gegen Kaltern eindrucksvoll vor

Am Samstagabend gingen in der Italian Hockey League die ersten Halbfinalspiele über die Bühne. Im Südtiroler Duell behielt der HC Unterland gegen den SV Kaltern klar die Oberhand.

Dass das Halbfinale zwischen dem HC Unterland und dem SV Kaltern eine brisante Best-of-5-Serie wird, war schon vor dem ersten Spiel am Samstag klar. In der Tat lieferten sich die beiden Teams ein packendes Spiel, das am Ende die Cavaliers mit 4:2 für sich entschieden.


Das Spiel begann für die Unterlandler nach Wunsch, denn schon nach fünf Minuten stand es 2:0. Verantwortlich dafür waren Lukas Goldner und Gabriel Zerbetto: Ersterer sorgte mit einem Direktschuss von der blauen Linie für das 1:0, Letzterer kombinierte sich mit Martin Graf stark durch und traf zum 2:0. Die Antwort der Hechte kam prompt, als Andreas Vinatzer alleine vor Freddy Cloutier die Nerven behielt und verkürzte.

Nach diesen furiosen Anfangsminuten beruhigte sich das Geschehen etwas, erst nach einer halben Stunde klingelte es wieder im Kasten: Dieses Mal hielt Tobia Pisetta nach einem schnellen Gegenstoß einfach mal drauf und jubelte über das 3:1. Kaltern hatte in der Folge die große Chance, zu verkürzen, doch Michael Felderer zeigte bei einem Penalty Nerven. Und so vertändelte die Defensive der Überetscher im Schlussdrittel vor dem eigenen Tor den Puck, was Moritz Kaufmann eiskalt zum 4:1 ausnützte. Das 2:4 von Marko Virtala drei Minuten vor Schluss kam zu spät.

Meran gewinnt souverän
Somit führt der HC Unterland in der Serie mit 1:0. Auch der HC Meran, der heuer als der große Favorit gilt, hat das erste Halbfinale souverän gewonnen. Die Passerstädter fegten Varese mit 6:3 vom Eis. In den ersten beiden Dritteln waren die Meraner überlegen und führten dank der Treffer von Michal Juscak, David Pföstl, Sebastian Thaler und Oscar Ahlström mit 4:0. Im Schlussabschnitt ließ man die Zügel etwas schleifen, sodass Varese mit Alessio Piroso und Alex Bertin auf 2:4 herankamen und noch einmal Morgenluft witterten. Doch Oscar Ahlström und Sebastian Thaler sorgten mit einem Doppelschlag für klare Verhältnisse. Der Meraner Sieg war in trockenen Tüchern.

Spiel 2 in den Halbfinalserien steht am Dienstagabend auf dem Programm.
IHL, Halbfinale, Spiel 1 (Best-of-5)
HC Unterland – SV Kaltern 4:2
1:0 Goldner (4.40), 2:0 Zerbetto (4.54), 2:1 Andreas Vinatzer (6.54), 3:1 Pisetta (32.57), 4:1 Kaufmann (54.16), 4:2 Marko Virtala (57.31)
Serie: 1:0

HC Meran – HC Varese 6:3
1:0 Juscak (2.00), 2:0 Pföstl (6.57), 3:0 Thaler (19.10), 4:0 Oscar Ahlström (26.17), 4:1 Piroso (44.24), 4:2 Alex Bertin (47.08), 5:2 Oscar Ahlström (53.03), 6:2 Thaler (54.20), 6:3 Piroso (58.55)
Serie: 1:0

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210