h IHL

Unterland gleicht die Serie gegen Pergine aus. © Hockey Unterland Bacio Della Luna/Social Media

Die Cavaliers schlagen zurück

Die Unterland Cavaliers haben im zweiten Spiel des Playoff-Halbfinals der Italian Hockey League (IHL) gegen Pergine zurückgeschlagen.

Nach der 0:2-Auftaktniederlage gewannen die Unterlandler am Donnerstag in Pergine mit 4:2. Somit konnten Florian Wieser & Co. die „Best-of-7-Serie“ ausgleichen. Die Gäste gingen mit einer 3:2-Führung ins letzte Drittel. In diesem machte Filip Kokoska in den Schlussminuten den Deckel drauf. Am Samstag hat der amtierende Italienpokalsieger dann in Spiel 3 wieder Heimrecht.


Der HC Toblach hat hingegen im Heimspiel gegen Valdifiemme die nächste Niederlage kassiert. Der Liganeuling aus dem Pustertal spielt bis dato eine starke Premierensaison, doch gegen das Team aus dem Trentino gab es am Donnerstag im vierten Aufeinandertreffen die vierte Niederlage. Toblach zog mit 1:2 den Kürzeren, wobei Jaroslav Moucka mit zwei Toren Valdifiemmes Matchwinner war.

IHL, Playoff-Halbfinale: Spiel 2
Toblach – Valdifiemme 1:2
0:1 Moucka (4.12), 1:1 Egarter (17.58), 1:2 Moucka (54.48)
Stand in der „Best-of-7“-Serie: 0:2

Pergine – Unterland Cavaliers 2:4
1:0 Valorz (13.43), 1:1 Wieser (17.26), 1:2 Kaufmann (28.10), 2:2 Foltin (31.40), 2:3 Galassiti (37.40), 2:4 Kokoska (57.43)
Stand in der „Best-of-7“-Serie: 1:1


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH