h IHL

Kaltern zieht in der Serie auf 2:0 davon. © Max Pattis

Hechte gewinnen auch Spiel 2 – Brixen gleicht aus

Am Samstagabend ist Teil zwei der Best-of-Five-Serie in der IHL über die Bühne gegangen. Dabei ließ der SV Kaltern beim 3:0-Sieg Eppan keine Chance. Bereits zuvor setzten sich die Brixen Falcons mit 2:1 gegen Meran durch.

Kaltern hat einen Lauf: Nach dem 0:2-Rückstand in der Serie gegen Fiemme haben die Hechte nun fünf Playoff-Siege in Folge aneinandergereiht. Am Samstagabend feuerten die Gastgeber mehr als doppelt so viele Schüsse auf das Tor des Gegners ab wie Eppan. Vor allem im zweiten Drittel spielten Sullmann & Co. die Piraten schwindelig - 2:0 hieß es nach 40 Minuten. Im letzten Abschnitt konnten die Gäste nicht mehr zusetzten und so kam es, dass die Hechte das Spiel letztendlich klar mit 3:0 gewannen. Alexander Sullmann (2) und Daniel Ross Tedesco konnten sich in die Torschützenliste eintragen lassen.

Falcons besiegen Adler

In der Partie zwischen Brixen und Meran ging es spannender her. Christian Sottsas brachte die Falcons in der siebten Minute in Führung, doch die Gäste kamen dank Thomas Mitterer kurz nach Beginn des Schlussabschnitts wieder ran. Die Freude hielt aber nicht lange an, denn rund drei Zeigerumdrehungen später erzielte Federico Demetz im Powerplay den viel umjubelten Siegtreffer. Damit steht es in der Serie 1:1.

IHL: Halbifnale, Spiel 2

SV Kaltern – HC Eppan 3:0
Tore: 1:0 Tedesco (5.38), 2:0 Sullmann (23.19), 3:0 Sullmann (55.31)

Brixen Falcons – HC Meran 2:1
Tore: 1:0 Sottsas (6.01), 1:1 Mitterer (44.51), 2:1 Demetz (48.16)

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210