h IHL

Siegte mit seinen Hechten zum Playoff-Halbfinal-Auftakt: Thomas Waldthaler, Kapitän von Kaltern. © Max Pattis

Halbfinal-Playoff: Meran und Kaltern legen vor

Meran und Kaltern haben die Auftaktspiele des Playoff-Halbfinales in der Italian Hockey League für sich entschieden.

Die Schussbilanz war am Ende ausgeglichen. Sowohl Meran als auch Brixen hatten am Ende der 60 Spielminuten 37 Mal auf das gegnerische Tor geschossen. Doch im Ergebnis spiegelte sich das nicht wieder. Während die Passerstädter drei Mal jubelten, ging Brixen leer aus. Manuel Lo Presti (4.) im ersten Drittel, sowie Thomas Mitterer (27.) und Oliver Duris (33.) im zweiten Drittel sorgten für einen 3:0-Heimsieg der Meraner.

Im zweiten Halbfinalspiel lieferten sich Eppan und Kaltern ein packendes Duell. Nachdem Stefan Unterkofler zweieinhalb Minuten vor Schluss den Ausgleich zum 4:4 erzielt hatte, ging das Match nach einer torlosen Verlängerung in das Penaltyschießen. Dort hatten schließlich die Hechte das bessere Ende für sich. Florian Wieser versenkte den entscheidenden Penalty.

IHL: Playoff-Halbfinale, Spiel 1

HC Eppan – SV Kaltern
Tore: 1:0 Maino (29.42), 1:1 Wieser (30.28), 1:2 Tomasini (32.17), 2:2 Critelli (36.19), 2:3 Ross Tedesco (39.50), 3:3 Scelfo (42.50), 3:4 Felderer (49.46), 4:4 Unterkofler (57.36); Entscheidender Penalty: Wieser
Stand in der Serie: 0:1


HC Meran – HC Brixen 3:0
Tore: 1:0 Lo Presti (3.59), 2:0 Mitterer (26.40), 3:0 Duris (32.34)
Stand in der Serie: 1:0

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210