h IHL

Goalie Alex Andergassen hielt seinen Kasten sauber © Facebook / HC Kaltern

Kaltern erzwingt Entscheidungsspiel

Schweißtreibender Donnerstag für die Südtiroler Klubs im Playoff-Viertelfinale der Italian Hockey League. In Cavalese rettete sich Kaltern mit einem späten Tor gegen Valdifiemme ins fünfte und entscheidende Spiel. Der HC Eppan konnte in Varese erst im Penaltyschießen den Sack zumachen und zieht ins Halbfinale ein.

Der Kampfgeist der Hechte ist beeindruckend: In den ersten zwei Partien kassierte Kaltern gegen Valdifiemme eine Niederlage, im 3. Spiel ging Kaltern knapp aber doch als Sieger vom Eis. Mit dem Rücken zur Wand wehrten sich die Hechte mit aller Kraft gegen Aus im Viertelfinale, wobei sie vor allem im Mitteldrittel alle Hände voll zu tun hatten. Im Schlussdrittel war dann Daniel Ross Tedescho der Matchwinner, mit seinem Treffer 3 Minuten vor Schluss lässt er die Kalterer weiter Träumen. Die 1:0-Führung retteten die Hechte über die Zeit, damit steht es in der „Best of five“-Serie nun 2:2. Damit haben die Hechte im Entscheidungsspiel um den Einzug ins Halbfinale am Samstag ab 19.30 Uhr Heimvorteil.

Eppan mit Torschlusspanik

In der „Best of five“-Serie feierte Eppan zwei klare Siege gegen Varese, während der Traditionsverein aus der Lombardei den einzigen Sieg im Penatly-Schießen feiern konnte. Das Spiel am Donnerstagabend wurde für die Piraten zum Spießrutenlauf: Bereits nach 53 Sekunden gingen die Hausherren durch Franchini in Führung. Eppan drückte aufs Tor, ohne jedoch anschreiben zu können. Nach einem torlosen Mitteldrittel erhöhte Vanetti im letzten Spielabschnitt zum 2:0 für Varese. Doch die körperbetonte Spielweise der Hausherren wurde ihnen zum Verhängnis: Im Powerplay gelang Tobias Ebner der Anschlusstreffer, eine Minute später erzielte Milan Prochazka nach Vorarbeit von Ebner den 2:2-Ausgleich. Nach einer Verlängerung ohne Treffer fiel die Entscheidung erneut im Penaltyschießen, den Punkt für Eppan machte Prochazka. Eppan zieht steht somit als 3. Mannschaft im Semifinale der IHL, wie bereits Meran und Brixen.

Überetsch-Derby rückt näher

Gewinnt Kaltern das Entscheidungsspiel gegen Valdifiemme am Samstag, dann kommt es im Semifinale zum Überetsch-Derby zwischen Eppan und Kaltern.

IHL, Viertelfinals, Spiel 4

Valdifiemme HC – SV Kaltern 0:1 (0:0, 0:0, 0:1)
Tor: 0:1 Daniel Ross Tedescho (56.59)
Zuschauer: 1.034

Mastini Varese – HC Eppan 2:3 n.P. (1:0, 0:0, 1:2)
Tore: 1:0 Marco Franchini (0.53), 2:0 Andrea Vanetti (52.06), 2:1 Tobias Ebner (53.15), 2:2 Milan Prochazka (54.39)
Zuschauer: 617

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210