h Deutschland

Zum vierten Mal in Folge im DEL-Finale: Red Bull München © PIXATHLON/SID

München nach längster DEL-Serie im Finale

Titelverteidiger Red Bull München hat im entscheidenden siebten Play-off-Halbfinale Nervenstärke bewiesen und zum vierten Mal in Folge das Finale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) erreicht.

Gegen die Augsburger Panther gewannen die Münchner am Dienstagabend mit 2:0 (1:0, 1:0, 0:0) und entschied die Serie mit 4:3 für sich.

Mit insgesamt 504 Minuten und 46 Sekunden Spielzeit sorgten die beiden Teams für das bislang längste Play-off-Duell der DEL. Die bisherige Bestmarke von 480:32 Minuten der Frankfurt Lions und der Iserlohn Roosters stammte aus dem Viertelfinale 2008. Die Tore für die Münchner schossen Mads Christensen (16.) und Patrick Hager (26.).

Im Finale wartet Mannheim
Schon seit einer Woche für das Finale qualifiziert ist der Hauptrundensieger Adler Mannheim. Die Endspielserie beginnt am Donnerstag (19.30 Uhr) in Mannheim. Die Adler hatten nur vier Spiele benötigt, um die Kölner Haie auszuschalten.

EHC Red Bull München – Augsburger Panther 1:0
Tore: 1:0 Christensen (15.31), 2:0 Hager (25.33).

Autor: sid/am

Empfehlungen

© 2019 Sportnews - IT00853870210