h Nationalteams

Die Cracks lieferten sich ein brisantes Duell. © APA/afp / KIRILL KUDRYAVTSEV

Junges US-Team zwingt Kanada in die Knie

Die USA haben in der deutschen Olympia-Vorrundengruppe überraschend auch das Eishockey-Prestigeduell gegen Kanada gewonnen. Das 4:2 bringt die US-Talente in eine äußerst aussichtsreiche Position im Kampf um das Viertelfinale.

Durch den 4:2-Erfolg genügt den USA am Sonntag (ab 14.10 Uhr) gegen Deutschland ein Punkt, um die Gruppe zu gewinnen und sich direkt für das Viertelfinale zu qualifizieren. Die Amerikaner sind bei den Winterspielen wegen des coronabedingten Olympia-Verzichts der NHL zum Großteil mit Collegespielern angetreten. Kanada ist in Peking indes mit einer routinierten Auswahl von Spielern aus den europäischen Topligen sowie der zweitklassigen nordamerikanischen Profiliga AHL am Start.


Die USA hatten bereits das Auftaktspiel am Donnerstag gegen Kunlun Red Star, das als Clubteam als Nationalteam Chinas antritt, 8:0 gewonnen. Kunlun spielt in der russisch geprägten osteuropäischen Liga KHL normalerweise in Peking, seit geraumer Zeit coronabedingt aber schon in Moskau. Im Team stehen nur neun gebürtige Chinesen. 16 Nordamerikaner aus Kanada und den USA sowie ein Russe wurden für Olympia eingebürgert und mit chinesischen Namen versehen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH