h Nordamerika

Ondrej Palat (Nr. 18) von Tampa Bay Lightning feiert seinen Treffer zum 3:1-Endstand. © APA/getty / BRUCE BENNETT

Canadiens unter Zugzwang: Tampa Bay gewinnt auch Spiel 2

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning hat auch das zweite Duell mit den Montreal Canadiens gewonnen und führt in den NHL-Finals um den Eishockey-Stanley Cup 2:0.

Nach dem 5:1 zum Start holte das Eishockey-Team aus Florida am Mittwochabend (Ortszeit) ein 3:1 gegen den Rekordchampion der National Hockey League aus Kanada. Die Meisterschaft geht an das Team, das zuerst vier Siege holt.


Anthony Cirelli traf aus großer Distanz zum 1:0, Nick Suzuki glich in einem Power Play für die Canadiens aus zum 1:1. Mit beeindruckendem Einsatz und einem Hechtsprung erzielte Blake Coleman zwei Sekunden vor dem Ende des zweiten Drittels erneut die Führung für Tampa Bay. Ondrej Palat traf zum 3:1-Endstand im letzten Drittel.

Montreal-Trainer Cucharme kehrt zurück
Die Spiele drei und vier werden nun in Montreal ausgetragen. Zwar sind die Canadiens mit ihrem Antrag auf mehr Zuschauer gescheitert, haben aber zumindest wohl wieder Trainer Dominique Ducharme auf der Bank. Er verpasste wegen eines positiven Corona-Tests die beiden ersten Partien und zuvor schon die Halbfinal-Serie gegen die Vegas Golden Knights.
Stanley Cup, Spiel 2
Tampa Bay Lightning - Montreal Canadiens 3:1
1:0 Cirelli (26.40), 1:1 Suzuki (30.36), 2:1 Coleman (39.58), 3:1 Palat (55.42)

Stand in der Serie: 2:0

Schlagwörter: Eishockey

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos