h Nordamerika

Enges Halbfinal-Duell zwischen Washington und Tampa © GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID / BRUCE BENNETT

Washington mit Dämpfer im NHL-Halbfinale

Die Washington Capitals sind im Kampf um das Stanley-Cup-Finale ins Stolpern geraten.

Das Team aus der US-Hauptstadt verlor in der Nacht zum Mittwoch das dritte Spiel im Play-off-Halbfinale der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL gegen Tampa Bay Lightning mit 2:4. In der Best-of-seven-Serie führen die Capitals, die erneut ohne Nationaltorhüter Philipp Grubauer antraten, nur noch mit 2:1. Die vierte Partie steigt am Donnerstag erneut in Washington.

Washington, das noch auf den ersten Stanley-Cup-Gewinn wartet, geriet gegen Tampa durch die Treffer von Steven Stamkos (14.), Nikita Kutscherow (22.) und Victor Hedman (24.) in Rückstand. Die eigenen Tore von Brett Connolly (31.) und Jewgeni Kusnezow (57.) waren für eine Aufholjagd nicht genug, Brayden Point (37.) machte schon im zweiten Drittel den Sieg für Tampa klar.

Autor: sid