h Schweiz

Stefan Mair hat auch in der Saison 2018/19 beim HC Thurgau das Sagen. © Facebook HC Thurgau

Vertragsverlängerung: Stefan Mair bleibt in der Schweiz

Der ehemalige Nationalteam-Trainer aus Bozen hat sich auch für die kommende Saison an den Schweizer Zweitligisten HC Thurgau gebunden. Dort findet seine Arbeit höchsten Anklang.

„Mair ist ein ausgewiesener Headcoach und besitzt ein enormes Fachwissen, welches ihm stets ermöglicht, die individuellen Fähigkeiten jedes einzelnen Spielers zu erkennen. Zudem übt Mair sein Amt mit überdurchschnittlichem Engagement aus und überlässt mit seiner exakten und seriösen Arbeitsweise sowie mit seinen komplexen Analysen nichts dem Zufall“, so wird der Südtiroler auf der Vereinshomepage in höchsten Tönen gelobt.

Die Entscheidungsträger des HC Thurgau haben nun das Arbeitspapier des 50-Jährigen und dessen Assistenztrainer Berni Winkler um ein weiteres Jahr bis Sommer 2019 verlängert. Damit wollen sie unmittelbar vor Beginn der Playoffs für Stabilität im Vereinsumfeld sorgen. Im Viertelfinale der NLB trifft der HCT auf den HC Olten mit dem Ex-Bozner MacGregor Sharp und Mairs ehemalige Nationalteam-Schützlinge Brian Ihnacak und Luca Zanatta.

Mair steht seit knapp zwei Jahren beim Klub aus dem 11.000-Einwohner-Städtchen Weinfelden hinter der Bande. Zuvor fungierte er bei DEL-Klub Schwenningen, sowie in Cortina und Bruneck als Cheftrainer. Im Sommer des vergangenen Jahres trat Mair von seinem zeitgleichen Amt als italienischer Auswahltrainer zurück.

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (1)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

Markus Zadra [melden]

Alles Gute Stefan!

26.02.2018 18:28

© 2019 Sportnews - IT00853870210