h Eishockey

Mike Angelidis wechselt erstmals über den großen Teich (Foto: Syracuse Crunch)

Königstransfer: HCB holt sich NHL-Erfahrung ins Boot

Lange Zeit war es auf dem Transfermarkt ruhig um den HC Bozen. Doch nun scheint der EBEL-Halbfinalist ernst zu machen: Mit Mike Angelidis ist ein erfahrener Stürmer im Anflug auf die Landeshauptstadt.

Es ist der Königstransfer auf den die weiß-roten Fans seit Wochen sehnlichst gewartet haben: Der HCB rüstet seine Offensive mit dem 32-jährigen Center Mike Angelidis auf, der eine langjährige Vergangenheit in der AHL und mehrere NHL-Einsätze vorweisen kann.

Angelidis (185 cm x 97 kg) begann seine Karriere in Ontario (Kanada), wo er sofort auf sich aufmerksam machte. Im Jahr 2006 wechselte er in die ECHL zu den Florida Everblades. Durch sein Talent kam er auch zu einigen Auftritten in der AHL in den Reihen der Albany River Rats. In der darauffolgenden Saison wurde er bei den Rats dank seiner Tore und Assists zum Alternate Captain befördert, bevor er 2010/11 zu den Norfolk Admirals wechselte, wo er in 83 Spielen 38 Punkte sammelte. Von 2011 bis 2015 absolvierte er auch einige Spiele in der NHL in den Reihen der Tampa Bay Lightning, für die er es auf 14 Einsätze und 2 Tore brachte. Zugleich glänzte Angelidis in der AHL im Trikot Admirals, mit denen er die Meisterschaft gewann. Anschließend führte er Syracuse Crunch als Kapitänaufs Eis und wurde 2015/16 für das All-Star-Game der AHL einberufen. 2016/17 wechselte er zu Ligakonkurrent Stockton Heat, bei dem er auf Anhieb zum Spielführer gewählt wurde. Insgesamt stehen Angelidis in der AHL 139 Tore und 165 Assists in 745 Matches zu Buche.


„Werde meine Erfahrung einbringen“

Nun ist der 32-Jährige bereit für sein erstes Europa-Abenteuer. „Ich bin von dieser Herausforderung mit den Foxes extrem begeistert”, dies die ersten Worte von Angelidis als Bozner, „Mir wurde nicht nur über das Team und die Stadt positiv berichtet, sondern auch über die Fans. Das größere Spielfeld bedeutet für mich eine Neuheit, aber es wird leichter sein, den Puck zu spielen, was meinen Eigenschaften perfekt entgegenkommt. Ich will den Foxes behilflich sein zu gewinnen, denn das einzige Ziel lautet, die Spitze zu erreichen. Ob ich der Leader der Mannschaft sein werde? Sicher wird mir meine Erfahrung als Kapitän in diesem Sinne behilflich sein, das Wichtigste ist aber ein geschlossener Teamgeist, wo jeder für jeden spielt“.

Neo-Coach Pat Curcio ist vom jüngsten Neuzugang hellauf begeistert: „Angelidis ist ein geborener Leader mit Siegesqualitäten, ich bin mir absolut sicher, dass er durch seine Erfahrung allen mehr Selbstvertrauen geben wird. Er wird in den Faceoffs, aber auch in den Special Teams unersetzbar sein.“





Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210