h Eishockey

HCB will am Freitag wieder jubeln (Foto: Vanna Antonello)

Neustart beim HCB Südtirol

Nach dem Ende der Ära von Trainer Pat Curcio wollen die Foxes einen Neustart. Die erste Gelegenheit dazu bietet sich am Freitagabend im Heimspiel gegen den KAC. Beginn in der Eiswelle von Bozen ist um 19.45 Uhr.

Sechs Niederlagen in den letzten sieben Spielen, das war der letzte Akt von Coach Pat Curcio. Die 3:0-Pleite in Klagenfurt am vergangenen Sonntag soll die Wende gewesen sein. Neo-Coach Kai Suikkanen will nun im Rückspiel die Revanche und Bozen aus dem Tabellenkeller führen. Auf den Finnen und sein Team wartet jede Menge Arbeit: Zehn Punkte fehlen auf einen Platz im Mittelfeld, der Tabellenzweite KAC hat mit 44 Punkten fast doppelt so viele Zähler am Konto wie die Foxes (23).

Hinzu kommt eine lange Verletztenliste: Goalie Matt Climie wird noch etwa zwei Wochen pausieren müssen, ebenso Stürmer Anton Bernhard. Die Erholungszeit bei Austin Smith (Gehirnerschütterung) steht noch nicht fest, mit einer Gehirnerschütterung out ist auch Sturmkollege Daniel Frank. Und für den gesamten Rest der Saison fällt Verteidiger Matt Clark aus, sein gerissenes Kreuzband muss voraussichtlich operiert werden.

Dafür wird Neuzugang Matias Sointu nach seiner Rippenverletzung voraussichtlich am Freitag wieder auf dem Eis stehen.


HCB Südtirol – EC KAC (Freitag, 19.45 Uhr)

Die weiteren EBEL-Spiele vom Freitag:
Fehervar AV – EC Villach (18.45)
Graz99ers – Vienna Capitals (19.15)
HC Innsbruck – KHL Zagreb (19.15)


Bereits am Donnerstag gespielt:
EC Salzburg – EHC Linz 4:5 (2:2, 1:0, 1:3)


Die Tabelle:
1. Vienna Capitals 55 Punkte
2. EC KAC 44
3. EHL Liwest Black Wings Linz 41
4. KHL Medvescak Zagreb 36
5. EC Red Bull Salzburg 35
6. Moser Medical Graz99ers 34
7. Dornbirner EC 33
8. HC Innsbruck ‚Die Haie‘ 30
9. EC VSV 30
10. HC Orli Znojmo 30
11. Fehervar AV 26
12. HCB Südtirol Alperia 23


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..