h Eishockey

Das zweite Finalspiel findet am Mittwoch in Eppan statt (Foto: Pattis)

Playoff-Finale der Serie A2: Eppan will für den Ausgleich sorgen

Nach dem Auftaktsieg von Sterzing geht das Playoff-Finale der Serie A2 am Mittwochabend in die nächste Runde. Gespielt wird diesmal in Eppan. Mark Demetz spornt Eppan an: „Wir müssen mehr auf das Tor schießen“. Hannes Stofner meint: „Eppan ist eine solide Mannschaft. Um zu gewinnen müssen wir Sterzinger vor dem Tor kaltschnäuziger werden“.

In Spiel Nummer eins am vergangenen Sonntag wurde den Zuschauern eine klassische Playoff-Partie geboten, mit den Torhütern als Hauptdarstellern, zwei aufmerksamen Mannschaften und einer sehr taktischen Spielweise. Die Entscheidung führte schließlich T.J Caig herbei, der nach 80 Minuten auf der Bank im Penaltyschießen den Sieg unter Dach und Fach brachte. Morgen Abend findet bereits die zweite Begegnung statt. Spielbeginn ist um 20.30 Uhr im Eisstadion von Eppan. Am Mittwoch wollen die Hausherren zurückschlagen. Kein leichtes Unterfangen, wenn man die Solidität und organisierte Spielweise der Broncos bedenkt.

Am Sonntag mussten sich die Piraten den Spielern aus Sterzing erst im Penaltyschießen geschlagen geben. „Natürlich schmerzt eine solche Niederlage“, so Eppan-Goalie Mark Demetz, „Es ist ein Finalspiel, weshalb es umso wichtiger wäre den Punkt nach Hause zu holen. Die Mannschaften liegen gleich auf. Am Sonntag haben wir gut gespielt, wobei wir viel in der neutralen Zone gearbeitet und dem Gegner wenig Freiraum gewährt haben. Um das zweite Spiel zu gewinnen, müssen wir jedoch mehr auf das Tor schießen. Ich bin zuversichtlich, die Serie ist lang und Eppan hat die Chance für den Ausgleich zu sorgen“.

Der Sieg im ersten Spiel hat den Broncos viel Selbstvertrauen eingeflößt. Einfach hatten es die Wipptaler aber nicht. „Nach der neuntägigen Pause haben wir uns schwer getan“, erklärt Stürmer Hannes Stofner, „Dasselbe passierte uns bereits im Halbfinale gegen den HC Gherdeina. Damals verloren wir vor heimischem Publikum (0:3 a.d.R.). Ich glaube im Laufe der Serie werden wir uns verbessern, wir wissen aber, dass uns unser Gegner mit seinen vielen starken Spielern nichts schenken wird. In Eppan zu gewinnen wird nicht einfach, deshalb müssen wir vor dem gegnerischen Tor kaltschnäuziger werden. Im ersten Spiel haben wir uns zu viele Fehler erlaubt“.


Zu den Aufstellungen

Eppan wird am Mittwoch vollzählig auflaufen. Bei Sterzing fehlen mit Sicherheit der langzeitverletzte Daniel Erlacher und T.J Caig, der sich noch nicht zu 100% von seiner Oberschenkelzerrung erholt hat. Sollte es jedoch wieder zum Penaltyschießen kommen, wird der Stürmer (der im Spielerbogen eingetragen wird) zum Einsatz kommen. Wenn nicht, wird Coach Oly Hicks Caig schonen, da seiner definitiven Rückkehr im dritten Finalspiel am Samstagabend nichts im Wege stehen soll. Ob Verteidiger Philipp Pircher sein Comeback gibt ist noch unklar.


Schiedsrichter

Das zweite Match des Playoff-Finales zwischen Sterzing und Eppan wird von den beiden Unparteiischen Thomas Gasser und Marco Bagozza, sowie den Linienrichtern Patrick Gruber und Markus Niederegger geleitet.


Die Initiative: „Farbe bekennen”


Für alle Fans haben sich die Finalisten die Aktion „Farbe bekennen“ einfallen lassen. Jeder, der im Trikot eines beliebigen Klubs (nicht nur Sterzing und Eppan) erscheint, erhält einen Gutschein für ein Gratisgetränk. Die Initiative gilt für die gesamte Dauer der Finalserie. Tickets für das Match am Mittwoch kosten 20 Euro.



Playoff-Finale Serie A2, Spiel 2 (Best of seven) – Mittwoch, 27. März 2013

Eisstadion in Eppan, 20:30 Uhr
HC Eppan Sarah – WSV Weihenstephan Sterzing
Schiedsrichter: Bagozza, Gasser, Gruber, Niederegger


Das Programm der weiteren Finalspiele:

Spiel 3: Samstag, 30. März um 20.30 Uhr in der Weihenstephan Arena in Sterzing
Spiel 4: Montag, 1. April um 18 Uhr im Eisstadion in Eppan
Spiel 5: (eventuell) Mittwoch, 3. April um 20.30 Uhr in der Weihenstephan Arena in Sterzing
Spiel 6: (eventuell) Freitag, 5. April um 20.30 Uhr im Eisstadion in Eppan
Spiel 7: (eventuell) Sonntag, 7. April um 18.30 Uhr in der Weihenstephan Arena in Sterzing

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210