h Eishockey

Tommaso Traversa, Dan Tudin & Co. durften in Sterzing jubeln (Foto: O. Brunner)

Rittner Buam ringen Sterzing im Penaltyschießen nieder

Am Samstag konnten vier der fünf Südtiroler AHL-Klubs punkten: Sterzing knöpfte Ritten einen Zähler ab, Pustertal kämpfte sich in Kitzbühel in die Overtime und Gröden landete gegen Jesenice einen Überraschungscoup. Nur der HC Neumarkt sprang aus der Reihe.

Die Wild Goose waren am frühen Samstagabend beim 0:3 in Laibach chancenlos. Zwar hielt der Tabellenvorletzte aus dem Unterland bis zur Hälfte des Spiels mit, doch dann zogen die Slowenen die Zügel an und wurden so ihrer Favoritenrolle gerecht.

Spannung über weit mehr als 65 Minuten wurde den knapp 1.000 Zuschauern in der Sterzinger Weihenstephan Arena geboten. Hier boten die gastgebenden Broncos dem Meister und aktuellen Ligakrösus Ritten tapfer die Stirn. Zwar ging dieser zu Beginn des Schlussdrittels durch Dan Tudin mit 1:0 in Führung, doch in der Schlussminute glich Matthias Mantinger aus. Nach einer torlosen Overtime sicherte Julian Kostner schließlich den Buam den Zusatzpunkt. Ritten verteidigt mit dem 55. Sieg im 100. Derby gegen Sterzing die Tabellenführung, die Fuggerstädter hingegen rutschen auf Platz sieben ab.

Spannung pur bot auch der HC Pustertal bei seinem Gastauftritt in Kitzbühel. Die Wölfe lagen zu Beginn des Mitteldrittels bereits mit 0:4 im Hintertreffen, schlugen dann aber in Person von Dreifachtorschütze Sean Ringrose eindrucksvoll zurück. Zu Ende der regulären Spielzeit stand es schließlich 5:5, ehe Kitzbühel unmittelbar nach Wiederbeginn den Sudden-Death-Treffer zum 6:5 erzielte.

Den dritten Saisonsieg durften indessen die Cracks des HC Gröden bejubeln, die dem Tabellenzweiten Jesenice überraschend ein Bein stellten. Zwar lagen die "Furie" zwischenzeitlich bereits mit 0:2 hinten, doch dann zeigten sie eine beeindruckende Moral und zwangen den Favoriten durch Tore von Andreas Vinatzer, Fabio Kostner und Jere Ölander in die Knie.



Die Ergebnisse vom Samstag im Überblick:

Ljubljana - Neumarkt 3:0
1:0 Cepon (31.35), 2:0 Kralj (33.49), 3:0 Snoj (46.51)

Bregenzerwald - Asiago 4:3
0:1 Rosa (21.58), 1:1 Ban (27.53), 2:1 Ban (28.48), 3:1 Mörsky (29.39), 3:2 Bardaro (30.09), 3:3 Tessari (34.07), 4:3 Mörsky (39.56)

Lustenau - Feldkirch 2:5
0:1 Stanley (11.26), 0:2 Mairitsch (23.08), 1:2 Auer (28.26), 2:2 Putnik (29.08), 2:3 Grasböck (42.18), 2:4 Stanley (42.40), 2:5 Tikkinen (46.28)

Kitzbühel - Pustertal 6:5 n.V.
1:0 Sislannikovs (0.18), 2:0 Lenes (8.10), 3:0 Orsagh (14.21), 4:0 Gran (23.23), 4:1 Ringrose (37.55), 4:2 Ringrose (39.32), 4:3 Ringrose (43.26), 5:3 Eriksson (49.26), 5:4 Pance (53.19), 5:5 Oberrauch (53.58), 6:5 Sislannikovs (60.38)

Sterzing - Ritten 1:2 n.P.
0:1 Tudin (49.34), 1:1 Mantinger (59.38), 1:2 Julian Kostner (65.00)

Fassa - Red Bull Juniors 0:1
0:1 Wachter (1.03)

Gröden - Jesenice 3:2
0:1 Tomazevic (0.22), 0:2 Kalan (33.48), 1:2 Andreas Vinatzer (34.59), 2:2 Fabio Kostner (38.42), 3:2 Ölander (43.08)

Cortina - Zell am See 4:2
1:0 Lacedelli (2.26), 2:0 Lacedelli (4.11), 2:1 Kragl (25.08)


Die Tabelle:

1. Rittner Buam 33 Punkte | 13 Spiele
2. HDD SIJ Acroni Jesenice 29 | 12
3. Migross Supermercati Asiago Hockey 27 | 12
4. HK SZ Olimpija Ljubljana 27 | 15
5. EC Bregenzerwald 25 | 14
6. SG Cortina Hafro 24 | 14
7. WSV Broncos Sterzing Weihenstephan 23 | 12
8. EK Zeller Eisbären 22 | 14
9. VEU FBI Feldkirch 20 | 11
10. HC Pustertal 19 | 13
11. Red Bull Hockey Junior 16 | 12
12. EC ‘Die Adler’ Stadtwerke Kitzbühel 16 | 11
13. HC Fassa Falcons 14 | 12
14. EHC Alge Elastic Lustenau 13 | 12
15. HC Gherdeina valgardena.it 9 | 13
16. HC Neumarkt Riwega 6 | 13
17. EC Klagenfurter AC II 1 | 13



SN/fop

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..