h AlpsHL

Alex Frei legte zum 1:0 auf. Ein Sieg gegen Astana war aber nicht drin (Foto: Tabarelli).

Rittner "Buam" weiter ohne Sieg im Continental Cup

Im Spiel gegen Nomad Astana aus Kasachstan haben die Rittner nach einer 2:0-Führung am Ende im Penaltyschießen verloren. Nach der 1:2-Niederlage zum Auftakt gegen Minsk, sind die "Buam" damit weiter ohne Sieg und mit 1 Punkt aus zwei Spielen vorerst Dritter.

Die Rittner erwischten einen Traumstart und gingen bereits nach 4.25 Minuten in Führung. Alex Frei spielte einen herrlichen Lochpass zu Kyle Jean, der alleine vor Astana-Goalie Vladimir Kramar cool blieb und ihn zwischen den Beinschonern zum 1:0 bezwang. Für den US-Amerikaner war es das erste Tor im Rittner Dress. Nur 120 Sekunden später hätte Johannes Fauster sogar auf 2:0 erhöhen können, doch er schoss über das Tor. Dann meldete sich Astana erstmals gefährlich im Angriff, den Abschluss von Dmitri Grents vereitelte Patrick Killeen mit einem Glanzreflex. Ritten nahm die Partie immer mehr in die Hand und erhöhte in der 17. Minute auf 2:0.


Matchstrafe und später Anschlusstreffer

Im Mitteldrittel bekam Thomas Spinell in der 30. Minute eine Matchstrafe aufgebrummt. In Überzahl hatte wieder Grents die beste Möglichkeit zum Anschlusstreffer, der 21-jährige Kasache traf aber nur die Torumrandung. Nachdem die Rittner die Unterzahlphase schadlos überstanden hatten, hatte Simon Kostner in der 38. Minute eine Großchance, die der kasachische Goalie jedoch entschärfen konnte. Kurz vor Ende des zweiten Drittelst konnte Astana dann dennoch auf 1:2 verkürzen:Grents klatschte auf Nikita Mikhailis ab, der die Scheibe ins rechte Kreuzeck zirkelte. Killeen war chancenlos.

Astana gleicht früh aus, Tudin mit Großchance


Im Schlussdrittel dann das frühe Ausgleichstor durch Grents. Die Kasachen übernahmen zunehmend das Spielgeschehen, es war jedoch Tudin, der die größte Chance auf das 3:2 hatte. Am Ende waren die Kasachen aus Astana die Glücklicheren im Penaltyschießen. Die Rittner rangierten derzeit mit einem Spiel mehr gegenüber Sheffield auf Platz 3 mit einem Punkt aus zwei Spielen. Morgen kommt es dann im letzten Spiel zum Aufeinandertreffen gegen Sheffield Steelers, die heute gegen Minsk antreten müssen

Nomad Astana - Rittner Buam 3:2 n.P. (0:2, 1:0, 1:0, 0:0)
0:1 Kyle Jean (4.28), 0:2 Roland Hofer (17.24), 1:2 Nikita Mikhailis (38.52), 2:2 Dmitri Grents (44.35), 3:2 entscheidender Penalty: Pavel Zhdakhnik

Nomad Astana:
Vladimir Kramar (Dmitri Malgin); Vladimir Grebenshikov-Artemi Lazika, Roman Rachinski-Sergei Yegorov, Georgi Dulnev-Alexander Pelevin, Alexander Dolgushev-Madiar Ibraibekov; Valeri Gurin-Nikita Mikhailis-Dmitri Grents, Ilya Kovzalov-Anton Nekryach-Pavel Zhdakhin, Yegor Petukhov-Andrei Yakovlev-Alikhan Asetov, Dmitri Presnov-Ivan Vereshagin-Dmitri Gurkov

Rittner Buam: Patrick Killeen (Hannes Treibenreif); Christian Borgatello-Ivan Tauferer, Brad Cole-Andreas Lutz, Roland Hofer-Bretton Stamler, Christoph Vigl; Oscar Ahlström-Victor Ahlström-Simon Kostner, Tommaso Traversa-Dan Tudin-Thomas Spinell, Alex Frei-Julian Kostner-Kyle Jean, Alexander Eisath-Markus Spinell-Johannes Fauster, Hanno Tauferer



Tabelle
1. Nomad Astana 5 Pkt/2 Spiele
2. Yunost Minsk 3 Pkt/1 Spiel
3. Rittner Buam 1 Pkt/2 Spiele
4. Sheffield Steelers 0 Pkt/1 Spiel

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210