h Eishockey

Das Derby in Bruneck war hart umkämpft (Foto Iwan Foppa/Optik Rapid)

Serie A: Die Rittner Buam nehmen Revanche

Der Meister hat am Samstagabend erfolgreich Revanche für die gegen den HC Pustertal Wölfe erlittene Supercup-Niederlage genommen. Ritten setzte sich knapp 1:0 durch. Die Broncos feierten indessen den ersten Saisonsieg, Neumarkt wies Kaltern in die Schranken, Eppan behielt gegen Fassa die Oberhand und der HC Gherdeina zog gegen Asiago nach Penaltyschießen den Kürzeren.


WSV Sterzing Weihenstephan – Hafro SG Cortina

Broncos-Präsident Simone Bressan hatte nach zwei Niederlagen zu Meisterschaftsbeginn eine Reaktion seines Teams gefordert – und seine Worte wirkten Wunder. Die Broncos feierten am Samstagabend vor eigenem Publikum nämlich einen 2:1-Heimsieg gegen Cortina, das bis dato zwei Siege gefeiert hatte. Sterzing verließ somit zum ersten Mal in dieser Saison als Sieger das Eis. Die Wildpferde legten im ersten Durchgang die Weichen für den Heimsieg. Hackhofer und Naatanen brachten die Hausherren 2:0 in Führung. Diesen Vorsprung rettete die Kammerer-Truppe auch nach Menardis Anschlusstreffer im Schlussdrittel über die Zeit.


SV Kaltern rothoblaas – HC Neumarkt Riwega

Zwei Drittel hielten die Hechte gegen INL-Meister Neumarkt erstaunlich gut mit. Dann schalteten die Unterlandler einen Gang höher und sorgten im Schlussdrittel für klare Verhältnisse. Paolo Bustreo steuerte zwei Tore zum 6:2-Erfolg über den SV Kaltern bei. Neumarkt feierte damit den zweiten Saisonsieg, während die Hechte immer noch auf das erste Erfolgserlebnis in dieser Saison warten.


HC Pustertal Wölfe – Rittner Buam

Die Neuauflage des Supercup-Finals ging mit einem knappen Auswärtssieg der Rittner Buam zu Ende. Dem Meister genügte ein Treffer von Ingemar Gruber im ersten Drittel, um erfolgreich Revanche zu nehmen und das Eis in der Leitner Solar Arena als Sieger zu verlassen. Beim Tor hatten die Gäste Glück, denn Grubers Schuss prallte vom Pfosten auf den Beinschoner des HCP-Goalies Kuhn und kullerte von dort über die Torlinie. Die Wölfe zündeten danach ein Offensiv-Feuerwerk, schossen auch aus allen Lagen und versuchten mit Hochdruck zum Ausgleich zu kommen (36:26 das Schüsse-Verhältnis zu Gunsten der Hausherren). In der letzten Spielminute wäre es ihnen beinahe gelungen, als Devos aber nur die Torumrandung traf. Im Gegenzug hätte Scelfo vorzeitig alles klar machen können, aber auch er knallte den Puck an den Pfosten, anstatt das mittlerweile verwaiste Pusterer Tor zu treffen.


HC Eppan – SHC Fassa

Einen deutlichen 5:2-Erfolg feierten die Piraten gegen den SHC Fassa. Begegneten sich die beiden Teams im ersten Drittel noch auf Augenhöhe (Eppan führte knapp 1:0 durch einen Treffer Hazens), so machten die Überetscher mit einem Zwischenspurt im zweiten Spielabschnitt alles klar. Stimpfl, Jaitner und Waldner schraubten das Ergebnis innerhalb von zehn Minuten auf 4:0. Nach Ryhanens Anschlusstreffer sorgte Matthias Eisenstecken wieder für den komfortablen Vier-Tore-Vorsprung. Gilmozzis Treffer zum 2:5 war nichts als Ergebniskosmetik.


Asiago – HC Gherdeina valgardena.it

Was für ein Match zwischen Asiago und Gröden. 12 Tore bekamen die Zuschauer in Asiago während der regulären Spielzeit zu sehen. Zunächst gingen die Ladiner insgesamt drei Mal in Führung, ehe Asiago das Blatt wendete und auf 5:3 davonzog. Damit schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Gröden steckte aber nicht auf und kam seinerseits wieder zum Ausgleich. Asiago ging danach neuerlich in Front, die Furie hatten aber wieder die passende Antwort parat. Die Entscheidung musste nach einer torlosen Verlängerung im Penaltyschießen getroffen werden. Dort sorgte Devergilio für die Entscheidung.


Serie A, 3. Spieltag

WSV Sterzing – Hafro Cortina 2:1 (2:0, 0:0, 0:1)
1:0 Fabian Hackhofer (1.04), 2:0 Matti Jonas Naatanen (17.25), 2:1 Christian Menardi (45.15)


SV Kaltern rothoblaas – HC Neumarkt Riwega 2:6 (1:1, 0:1, 1:4)
0:1 Michael Sullmann (11.22), 1:1 Alex Frei (19.58), 1:2 Paolo Bustreo (26.43), 1:3 Steve Pellettier (40.29), 2:3 Pontus Lars Moren (40.59), 2:4 Paolo Bustreo (45.08), 2:5 Eric Daniel Lampe (47.14), 2:6 Alexander Berry (53.26)


HC Pustertal Wölfe – Rittner Buam 0:1 (0:1, 0:0, 0:0)
0:1 Ingemar Gruber (10.34)


HC Eppan – SHC Fassa 5:2 (1:0, 4:2, 0:0)
1:0 Jonathan Hazen (14.26), 2:0 Peter Stimpfl (22.47), 3:0 Alex Jaitner (23.19), 4:0 Jan Waldner (32.54), 4:1 Sami Juhani Ryhanen (35.34), 5:1 Matthias Eisenstecken (36.26), 5:2 Federico Gilmozzi (38.26)


Asiago – HC Gherdeina valgardena.it 7:6 n.P. (1:1, 3:2, 2:3, 0:0, 1:0)
0:1 Jake Newton (9.24), 1:1 Sean Bentivoglio (16.56), 1:2 Anthony Nigro (20.54), 2:2 Sean Bentivoglio (43.09), 2:3 Derek Eastman (51.22), 3:3 Kevin Devergilio (52.06), 4:3 Layne Ulmer (53.55), 5:3 Dave Borrelli (41.50), 5:4 Justin Bruce (43.35), 5:5 Jake Newton (49.48), 6:5 Kevin Devergilio (52.35), 6:6 Justin Maylan (56.68), 7:6 Kevin Devergilio (entscheidender Penalty)


HC Valpellice – Hockey Milano Rossoblu 3:4 (1:2, 2:1, 0:1)
0:1 Andreas Lutz (11.08), 1:1 Francesco De Biasio (12.45), 1:2 Nicola Fontanive (12.57), 2:2 Andrè Signoretti (21.43), 2:3 David Vallorani (37.05), 3:3 Trevor Johnson (39.24), 3:4 Nicola Fontanive (50.27)


Die Tabelle:

1. Asiago 7 Punkte
2. HC Gherdeina 7
3. Rittner Buam 7
4. HC Neumarkt 6
5. Cortina
6. HC Eppan 6
7. HC Pustertal Wölfe 5
8. Mailand 4
9. WSV Sterzing 3
10. Valpellice 3
11. SV Kaltern 0
12. Fassa 0

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210