h Eishockey

Stefan Mair hat seit vergangenem Sommer in Schwenningen das Sagen.

Stefan Mair und seine Wild Wings stehen im Finale

Der Bozner Eishockeylehrer schwimmt weiter auf der Welle des Erfolgs: In seiner Premierensaison in der 2. deutschen Bundesliga hat er mit den Schwenniger Wild Wings auf Anhieb den Sprung ins Endspiel geschafft.

Der Traditionsklub aus dem Schwarzwald entschied am Freitagabend das fünfte Halbfinalspiel gegen den Lokalrivalen Ravensburg Tower Stars mit 4:1 für sich. In der Best-of-seven-Serie setzte sich Schwenningen ebenfalls mit 4:1 durch. Nach dem vierten Sieg wurden die "Wildschwäne" und ihr Trainer von den rund 5.000 Zuschauern in der heimischen Helios Arena noch minutenlang gefeiert.

Im Finale trifft die Truppe von Stefan Mair ab dem 19. April auf den Sieger aus der zweiten Halbfinalserie zwischen Bietigheim und Rosenheim (Stand 3:2).



Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210