h Eishockey

Der Pustertal feiert den Supercup (Fotos: M.Pattis) Tudin sorgte für Gefahr vor Torhüter Kuhn Lukas Crepaz (HCP) und Thomas Spinell (Ritten) Reinhard Zublasing überreicht Armin Helfer den Pokal

Supercup: Devos schießt die Wölfe in den siebten Himmel

Ein Treffer des neuen HCP-Angreifers 15 Sekunden vor Schluss versetzte dem Meister und Pokalsieger vom Ritten den K.o.-Stoß und sicherte den Bruneckern den ersten Titel in der Saison. Das Spiel endete mit 4:3 zugunsten des HC Pustertal, der sich den zweiten Supercup-Gewinn in seiner Vereinsgeschichte regelrecht erkämpfte.

Ritten Sport musste vor nur halb gefüllten Zuschaurrängen ohne Kapitän Travis Ramsey ins Match gehen, während der HCP in Bestbesetzung auflief. Die Gäste waren es auch, die in einer emotionsarmen Anfangsphase die erste Akzente setzten. Ausgerechnet als Ritten in Überzahl agierte, netzten die Wölfe erstmals ein. Tauber gewann ein Bulli in der Angriffszone und setzte Hofer in Szene, der von der Blauen Linie ins Schwarze traf. Goalie Holt sah in dieser Szene nicht gut aus. Der Rittner Schlussmann betrieb aber gleich im Anschluss Wiedergutmachung und vereitelte beste Chancen von Obermair und Devon. Von den Hausherren war im ersten Drittel gar nichts zu sehen.

Erst nach dem ersten Seitenwechsel nahm die Partie endlich Fahrt auf. Als Thomas Spinell in der „Kühlbox“ schmorte lenkte Oberrauch einen Devos-Schuss zum 2:0 in die Maschen. Dieses Mal ließ die Reaktion der Buam nicht auf sich warten: Nur wenige Sekunden nach dem zweiten Pusterer Treffer verkürzte Rissmiller auf 1:2, direkt im Anschluss gelang Johansson mit einem Powerplay-Treffer sogar zum 2:2. Jetzt hatte Ritten richtig Blut geleckt und drängte plötzlich vor das gegnerische Tor. Ausgerechnet in dieser Phase ließ sich Gruber den Puck von Scandella abluchsen. Dieser ließ sich nicht zwei Mal bitten und traf nach einem Alleingang zum 3:2. Die Raymond-Truppe ließ sich jedoch nicht einschüchtern. Zunächst traf Ansoldi die Latte, dann scheiterte Felicetti am Quergebälk. Dieses Mal zeigte sich Thomas Spinell jedoch hellwach und traf aus dem Slot zum neuerlich Ausgleich.


Der HCP hat den längeren Atem

Im Schlussdrittel gingen beide Teams weiter ein hohes Tempo, was allerdings eine Reihe an Fehlern auf beiden Seiten mit sich führte. Auch die beiden Strafbänke füllten sich ein ums andere Mal, ohne dass die beiden Kontrahenten daraus allerdings Kapital schlagen konnten. Tudin vergab aus kürzester Distanz, während auf der Gegenseite Holt bei einem Oberrauch-Abschluss über sich hinauswuchs. Die entscheidende Szene sollte sich erst in den Schlusssekunden abspielen, als Oberrauch nach einem Abspielfehler von Johansson einen schnellen Gegenzug einleitete, der schließlich von Devos mit einem platzierten Schuss ins Kreuzeck abgeschlossen wurde. Der Jubel der HCP-Cracks kannte keine Grenzen, denn nun war klar: Der Supercup 2014 wandert nach Bruneck.



Ritten Sport – HC Pustertal 3:4 (0:1, 3:2, 0:1)

Ritten Sport:
Holt (Fink); Borgatello, Tauferer, Ambrosi, Gruber, Ploner, Alber; Felicetti, Ansoldi, Johannson, Rissmiller, Simon Kostner, Tudin, Thomas Spinell, Daccordo, Scelfo, Markus Spinell, Quinz, Julian Kostner.
Coach: Marty Raymond

HC Pustertal: Kuhn (Kosta); Helfer, Elliscasis, Hofer, Glira, Maakela, Althuber; Devos, Oberrauch, Scandella, Bona, Tauber, Berzins, Crepaz, Erlacher, Schweitzer, Rizzo, Purdeller, Benno Obermair.
Coach: Mario Richer

Tore : 0:1 Armin Hofer (02.47 PK), 0:2 Max Oberrauch (25.42 PP), 1:2 Patrick Rissmiller (25.45), 2:2 Eric Johansson (26.31 PP), 2:3 Giulio Scandella (29.38), 3:3 Thomas Spinell (36.15), 3:4 Philip Devos (59.45)


Siegertafel Supercup:

2001: HCJ Milano (Asiago - Milano 1:3)
2002: HCJ Milano (Milano - Asiago 5:2)
2003: Asiago HAS (Milano - Asiago 0:1)
2004: HC Bozen (Milano - Bozen 3:5)
2005: nicht ausgetragen
2006: HCJ Milano (Final Four - Milano - Ritten 6:2)
2007: HC Bozen (Cortina - Bozen 0:1)
2008: HC Bozen (Bozen - Pontebba 6:3)
2009: Ritten Sport (Ritten - Bozen 5:1)
2010: Ritten Sport (Asiago - Ritten 0:3)
2011: HC Pustertal (Pustertal - Asiago 3:1)
2012: HC Bozen (Cortina - Bozen 3:4 n.P.)
2013: HC Asiago (Asiago - Valpellice 1:0)
2014: HC Pustertal (Ritten - Pustertal 3:4)


Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210