h Eishockey

Remis für Derek Eastman und den HC Gherdeina (Foto Kostner)

Torfestival in Gröden: 5:5 gegen Lustenau

Der HC Gherdeina lieferte sich am Sonntagabend gegen seinen künftigen Ligamitstreiter EHC Lustenau ein spektakuläres, weil offensivgeladenes Spektakel, das am Ende mit 5:5 ausging.

In den ersten Spielminuten machten sich die „Furie“ durch unnötige Strafen das Leben selber schwer. Der Vertreter von Gianluca Vallini, Martin Rabanser, überzeugte aber mit mehreren guten Paraden. In der fünften Spielminute erzielte Barry Almeida durch einen Penalty das 1:0. Vorausgegangen war ein schöner Konter des US-Amerikaners, welcher unfair von einem Gegenspieler unterbrochen wurde. Nach dem ersten Treffer kamen die Ladiner zu weiteren guten Möglichkeiten, scheiterten aber am eigenen Unvermögen oder an Simon Büsel im gegnerischen Kasten. Die Gäste aus Lustenau taten sich im Gegensatz zur Anfangsphase schwer Chancen zu erarbeiten.

Das zweite Drittel begann exakt wie das erste, nämlich mit einer Unterzahlsituation für Gröden. Nachdem diese überstanden war, traf erneut Barry Almeida zum 2:0, ehe wenige Minuten später Petr Vala den Rückstand für Lustenau halbieren konnte. Der HCG ließ sich dadurch nicht beeindrucken und legte mit Diego Iori in der 34. Minute nach: Der Angreifer lenkte einen Schuss von Derek Eastman zum 3:1 unhaltbar in die Maschen. Noch vor der ersten Pause schnürte Brendan Ellis mit einem Hammerschuss den Poker für die Hausherren.

Auf den zweiten Abschnitt folgte ein nicht minder turbulentes Schlussdrittel. Der junge Marcel Witting konnte zuerst das 2:4 (41.) und wenig später das 3:4 aus Sicht der Vorarlberger erzielen. Die Hausherren hatten sich angesichts der komfortablen Führung zu sicher gefühlt und den Gegner gewähren lassen. Als Gabriel Vinatzer zum 5:3 einschießen konnte, schien die Partie gelaufen, doch Pierre Wolf hielt das Match mit dem Treffer zum 4:5 bis zum Schluss spannend. Am Ende sorgte Boris Valabik mit dem 5:5 für den Schlusspunkt einer unterhaltsamen Freundschaftspartie.


HC Gherdeinavs. EHC Lustenau 5:5 (1:0, 3:1, 1:4)

1:0 Barry Almeida (4.17), 2:0 Barry Almeida (23.52), 2:1 Petr Vala (26:16), 3:1 Diego Iori (33:39), 4:1 Brendan Ellis (36:06), 4:2 Marcel Witting (40:18), 4:3 Marcel Witting (47:56). 5:3 Gabriel Vinatzer (49:56), 5:4 Pierre Wolf (58:33), 5:5 Boris Valabik (59:53)



Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210