h AlpsHL

Jean-Francois Jacques (Foto HCP)

Transfercoup des HCP: Ein ehemaliger NHL-Spieler kommt

Die Verantwortlichen des HC Pustertal haben einen Transfercoup gelandet. Mit der Verpflichtung von Jean-Francois Jacques weht künftig ein Hauch von NHL durch die alten Gemäuer des Rienzstadions.

Der Kanadier bringt ein eindrucksvolles Curriculum mit nach Bruneck und soll den Wölfen Durchschlagskraft und Erfahrung bringen. Der 191 cm große Stürmer hat eine lange Profi-Karriere auf verschiedenen Positionen im Sturm hinter sich, aus denen 166 NHL-Spiele für Edmonton und Anaheim (17 Skorerpunkte, 197 Straminuten) herausragen. „JFJ“ bestritt 335 AHL-Spiele (191 Punkte, 509 Strafminuten) und spielte in den letzten Jahren in Klagenfurt (EBEL, 2014-2016) und Ingolstadt (DEL, 2016/17). Der 32-jährige hat sich heuer in der LNAH fit gehalten und im Jänner Spiele für Sorel-Tracy bestritten. Insgesamt stehen gut 12 Jahre in den höchsten Ligen der Welt zu Buche.

Die bürokratischen Dienstwege wurden bereits eingeleitet, um Jacques bald auf dem Brunecker Eis zu haben. Ob er Sonntag (Auswärtsspiel bei Red Bull Salzburg) schon mit den Wölfen spielen kann, ist derweil ungewiss. Einstweilen nimmt JF Jacques den Platz des verletzten Pance ein, bis zum Transferschluss am 31. Jänner muss dann Klarheit herrschen und eine Ausländerposition „abgebaut“ werden.

Sportdirektor Michael Pohl zum Neueinkauf: „Wir gehen nun in eine entscheidende Phase der Saison. Jean-Francois Jacques verkörpert exakt jene Tugenden, die unserem Kader helfen: Gesunde Härte, physische Präsenz sowie Führungsqualitäten.“




Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..