h Eishockey

Zdenek Bahensky erzielte gegen Rosenheim einen Viererpack (Foto: Oskar Brunner)

Vier Bahenský-Treffer reichen nicht: Sterzing unterliegt Rosenheim

Der WSV Sterzing hat sein zweites Testspiel im Laufe der Vorbereitung knapp verloren. Trotz eines überragend aufgelegten Zden?k Bahenský unterlagen die „Wildpferde“ am Sonntagabend den Starbulls Rosenheim mit 4:5 nach Penaltyschießen.

Sterzing geriet gegen Rosenheim im ersten Drittel erstmals ins Hintertreffen (0:1). Im Mittelabschnitt fiel auf beiden Seiten ein Treffer, sodass es bei der knappen Führung des bayrischen Klubs blieb. Im letzten Drittel zog Rosenheim auf 4:2 davon. Diesen Vorsprung hielt der Drittligist auch bis kurz vor dem Schlusspfiff – doch dann schlug die große Stunde des Zden?k Bahenský: Der tschechische Angreifer, der bereits die ersten beiden Tore der Broncos erzielte, war in den Schlussminuten zwei weitere Male zur Stelle und rettete Sterzing mit zwei Powerplay-Treffern ins Penaltyschießen.

Im Shootout hatte Rosenheim schließlich die bessere Nerven auf seiner Seite und machte den Prestigesieg perfekt. Bereits in wenigenTagen hat Sterzing die Möglichkeit, die knappe Niederlage wiedergutzumachen: Am Freitag stehen die Wipptaler den Starbulls in Rosenheim zur Revanche gegenüber.


Testspiel in Sterzing

WSV Broncos Sterzing – Starbulls Rosenheim 4:5 n. P. (0:1, 1:1, 3:2)
Tore in der regulären Spielzeit: Bahensky (4) bzw. Lammassaari (2), Bucheli, Zick
Tore im Penaltyschießen: Sotlar, Felicetti bzw. Fröhlich (2), Zick

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210