h Eishockey

Alex Lambacher erhält in der DEL eine Bewährungschance (Foto Kassel Huskies)

Wechsel in die DEL: Alex Lambacher erhält Bewährungschance

Der 21-jährige Grödner wird künftig für die Adler Mannheim in der höchsten Liga Deutschlands auf Torjagd gehen. Das gab der DEL-Klub am Montag auf seiner Webseite bekannt.

Bei den Adler Mannheim bekam Lambacher, der seine ersten Eishockeyschritte beim HC Gröden gemacht hat, bereits im Juli 2016 einen bis Sommer 2018 gültigenProfivertrag. DEL-Luft durfte er aber trotzdem noch keine schnuppern, da er die letzte Saison und den ersten Teil der heurigen Spielzeit im Trikot der Kassel Huskies in der DEL bestritten hat. Im abgelaufenen Winter steht ihm zudem ein Gastspiel bei den Hannover Indians in der dritten deutschen Liga zu Buche.

Da die Adler Mannheim nun aber mit Personalsorgen zu kämpfen haben, bekommt Lambacher schneller als gedacht eine erste Bewährungschance in der höchsten deutschen Liga. „Aufgrund des anhaltenden Verletzungspechs haben wir uns entschieden, Alex eine Chance zu geben, sich zu präsentieren und einen Platz zu erkämpfen“, erklärt Adler-Manager Teal Fowler und beschreibt den 21-jährigen Nationalspieler wie folgt: „Er ist ein großgewachsener Spieler, der technisch versiert ist und zuletzt gute Leistungen in der DEL2 für Kassel gezeigt hat.“ Am Dienstag wird Lambacher gegen den EHC Red Bull München erstmals für die Mannheimer, die zurzeit an 6. Tabellenstelle liegen, auflaufen.


Seit 2010 in Mannheim

Der in Brixen geborene Lambacher schloss sich 2010 der U16-Mannschaft der Jungadler an und schaffte über die Schüler-Bundesliga den Sprung in die DNL (Deutsche Nachwuchsliga). In seinen fünf Jahren in Mannheim feierte der Rechtsschütze fünf Meisterschaften und führte die U19 in der Spielzeit 2014/15 als Kapitän aufs Eis. Die Saison 2015/16 verbrachte er in der North American Hockey League (NAHL) und erzielte dort für die Minnesota Magicians und die Coulee Region Chill 30 Punkte in 62 Spielen (11 Tore / 19 Assists).


SN/td



Autor: sportnews