h Eishockey

Pustertal-Coach Paul Adey geht als Tabellenführer in die Master Round Brian McCutcheon beendete mit dem HC Bozen den Grunddurchgang auf Platz 2 Rob Wilson wurde mit Ritten Sport Dritter (alle Fotos: Max Pattis)

Wie geht´s in der Eishockey-Serie A weiter?

Am Donnerstag wurde die erste Phase der 79. Eishockeymeisterschaft der Serie A abgeschlossen. In der Regular Season (doppelte Hin- und Rückrunde) fanden insgesamt 36 Spieltage statt. In einer Woche beginnt die zweite Phase, die Mannschaften werden laut Endwertung des Grunddurchganges in zwei Gruppen aufgeteilt. Die fünf bestplatzierten Teams der Regular Season spielen in der Master Round, während die anderen fünf Mannschaften in die Relegation Round kommen. Die gewonnenen Punkte im Grunddurchgang werden halbiert, die zweite Phase startet am 17. Jänner.


Serie A-Tabelle nach der Regular Season
1. Wölfe Fiat Professional Pustertal 78 Punkte
2. HC Bozen 76
3. Ritten Sport Renault Trucks 71
4. Alleghe Tegola Canadese 67
5. Valpellice Bodino Engineering 62
6. Migross Supermercati Asiago 57
7. Milano Rossoblu 46
8. Hafro Cortina 43
9. Val di Fassa Ferrarini 27
10. Aquile FVG Pontebba 13


Die Tabelle der Serie A mit halbierten Punkten:

Master Round
1. Wölfe Fiat Professional Pustertal 39 Punkte
2. HC Bozen 38
3. Ritten Sport Renault Trucks 35
4. Alleghe Tegola Canadese 33
5. Valpellice Bodino Engineering 31

Relegation Round
1. Migross Supermercati Asiago 28
2. Milano Rossoblu 23
3. Hafro Cortina 21
4. Val di Fassa Ferrarini 13
5. Aquile FVG Pontebba 6


Die dritte und letzte Meisterschaftsphase steht ganz im Zeiochen der Play-Off- und Play-Out-Spiele. Am Play-Off nehmen die fünf Mannschaften der Master Round teil (die Endwertung gilt als Setzliste fürs Play-Off: 1., 2., 3., 4. und 5.) sowie die drei bestplatzierten der Relegation Round (6., 7. und 8.), während die beiden letzten der Relegation Round (9. und 10.) die Abstiegs-Play-Out bestreiten.

Das Play.Off wird im best-of-seven-Modus gespielt, mit folgenden Paarungen im Viertalfinale: 1.-8., 2.-7., 3.-6. und 4.-5. Die beiden Letzten in der Relegation Runde müssen hingegen im direkten Duell (best of seven) den Absteiger in die Serie A2 ermitteln.



Spielkalender Master Round

1. Spieltag, Donnerstag 17.01.2013
Ritten Sport Renault Trucks - Alleghe Tegola Canadese
HC Bozen - Valpellice Bodino Engineering
Ruhetag: Fiat Profesional Wölfe Pustertal

2. Spieltag, Samstag 19.01.2013
Fiat Profesional Wölfe Pustertal - Ritten Sport Renault Trucks
Alleghe Tegola Canadese - HC Bozen
Ruhetag: Valpellice Bodino Engineering

3. Spieltag, Dienstag 22.01.2013
Valpellice Bodino Engineering - Fiat Profesional Wölfe Pustertal
Ritten Sport Renault Trucks - HC Bozen
Ruhetag: Alleghe Tegola Canadese

4. Spieltag, Donnerstag 24.01.2013
HC Bozen - Fiat Profesional Wölfe Pustertal
Alleghe Tegola Canadese - Valpellice Bodino Engineering
Ruhetag: Ritten Sport Renault Trucks

5. Spieltag, Samstag 26.01.2013
Valpellice Bodino Engineering - Ritten Sport Renault Trucks
Fiat Profesional Wölfe Pustertal - Alleghe Tegola Canadese
Ruhetag: HC Bozen

6. Spieltag, Dienstag 29.01.2013
Alleghe Tegola Canadese - Ritten Sport Renault Trucks
Valpellice Bodino Engineering - HC Bozen
Ruhetag: Fiat Profesional Wölfe Pustertal

7. Spieltag, Donnerstag 31.01.2013
Ritten Sport Renault Trucks - Fiat Profesional Wölfe Pustertal
HC Bozen - Alleghe Tegola Canadese
Ruhetag: Valpellice Bodino Engineering

8. Spieltag, Dienstag 12.02.2013
Fiat Profesional Wölfe Pustertal - Valpellice Bodino Engineering
HC Bozen - Ritten Sport Renault Trucks
Ruhetag: Alleghe Tegola Canadese

9. Spieltag, Donnerstag 14.02.2013
Fiat Profesional Wölfe Pustertal - HC Bozen
Valpellice Bodino Engineering - Alleghe Tegola Canadese
Ruhetag: Ritten Sport Renault Trucks

10. Spieltag, Samstag 16.02.2013
Ritten Sport Renault Trucks - Valpellice Bodino Engineering
Alleghe Tegola Canadese - Fiat Profesional Wölfe Pustertal
Ruhetag: HC Bozen



Spielkalender Relegation Round

1. Spieltag, Donnerstag 17.01.2013
Hafro Cortina - Val di Fassa Ferrarini
Milano Rossoblu - Aquile FVG Pontebba
Ruhetag: Migross Supermercati Asiago

2. Spieltag, Samstag 19.01.2013
Migross Supermercati Asiago - Hafro Cortina
Val di Fassa Ferrarini - Milano Rossoblu
Ruhetag: Aquile FVG Pontebba

3. Spieltag, Dienstag 22.01.2013
Aquile FVG Pontebba - Migross Supermercati Asiago
Hafro Cortina - Milano Rossoblu
Ruhetag: Val di Fassa Ferrarini

4. Spieltag, Donnerstag 24.01.2013
Milano Rossoblu - Migross Supermercati Asiago
Val di Fassa Ferrarini - Aquile FVG Pontebba
Ruhetag: Hafro Cortina

5. Spieltag, Samstag 26.01.2013
Aquile FVG Pontebba - Hafro Cortina
Migross Supermercati Asiago - Val di Fassa Ferrarini
Ruhetag: Milano Rossoblu

6. Spieltag, Dienstag 29.01.2013
Val di Fassa Ferrarini - Hafro Cortina
Aquile FVG Pontebba - Milano Rossoblu
Ruhetag: Migross Supermercati Asiago

7. Spieltag, Donnerstag 31.01.2013
Hafro Cortina - Migross Supermercati Asiago
Milano Rossoblu - Val di Fassa Ferrarini
Ruhetag: Aquile FVG Pontebba

8. Spieltag, Dienstag 12.02.2013
Migross Supermercati Asiago - Aquile FVG Pontebba
Milano Rossoblu - Hafro Cortina
Ruhetag: Val di Fassa Ferrarini

9. Spieltag, Donnerstag 14.02.2013
Migross Supermercati Asiago - Milano Rossoblu
Aquile FVG Pontebba - Val di Fassa Ferrarini
Ruhetag: Hafro Cortina

10. Spieltag, Samstag 16.02.2013
Hafro Cortina - Aquile FVG Pontebba
Val di Fassa Ferrarini - Migross Supermercati Asiago
Ruhetag: Milano Rossoblu

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210