Alpine Ski-WM 2017

Mikaela Shiffrin ist die alte und neue Weltmeisterin (Foto FB)

Mikaela Shiffrin wie von einem anderen Slalom-Stern

Eine derartige Machtdemonstration ist selbst für eine Mikaela Shiffrin ungewöhnlich. Im Damen-Slalom bei der Ski-WM in St. Moritz deklassierte die US-Amerikanerin die gesamte Konkurrenz mit einem Vorsprung von 1,64 (!) Sekunden und holte so ihre dritte WM-Goldene - und das, obwohl das US-Girl erst zarte 21 Jahre jung ist.

Wobei „zart“ mit Sicherheit das falsche Wort ist, wenn man über Shiffrin spricht. Bereits im ersten Lauf zeigte sie ihre Krallen und stellte Bestzeit auf. Doch was die Amerikanerin dann im zweiten Durchgang fabrizierte, das war wahrlich von einem anderen Slalom-Stern. Mit 0,38 Sekunden Vorsprung auf Wendy Holdener gestartet, fuhr Shiffrin auf dem technisch anspruchsvollen Kurs aggressiv, sauber und extrem schnell. Ihren Vorsprung baute sie kontinuierlich aus und schraubte ihn am Ende auf sagenhafte 1,64 Sekunden in die Höhe.


Mit Anfang 20 schon eine Ski-Legende

Shiffrin, die im März ihren 22. Geburtstag feiert, holte dadurch bei ihrer dritten Weltmeisterschaft die dritte Slalom-Goldmedaille. Die Amerikanerin ist mit Anfang 20 schon eine Ski-Legende.

Wegen dieser herausragenden Leistung gingen die weiteren Platzierungen etwas unter: Die Kombinations-Weltmeisterin Wendy Holdener holte Silber, die 31-jährige Frida Hansdotter heimste Bronze und somit ihre dritte WM-Medaille ein.

Für die Italienerinnen verlief der Slalom überhaupt nicht nach Wunsch. Federica Brignone wurde 24., Irene Curtoni, Chiara Costazza und die einzige Südtirolerin, Manuela Mölgg, schieden bereits im ersten Durchgang aus.


FIS Weltmeisterschaft in St. Moritz

Slalom der Damen
1. Mikaela Shiffrin (USA) 1.37,27
2. Wendy Holdener (SUI) +1,64
3. Frida Hansdotter (SWE) +1,75
4. Petra Vlhova (SVK) +1,89
5. Sarka Strachova (CZE) +2,05
6. Michaela Kirchgasser (AUT) +2,22
7. Ana Bucik (SLO) +2,62
8. Emelie Wikström (SWE) +2,93
9. Denise Feierabend (SUI) +2,96
10. Bernadette Schild (AUT) +2,97

24. Federica Brignone (ITA) +5,06



SN/td


Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210