Biathlon-WM 2017

Die Mixed-Staffel auf dem Podest zum Saisonauftakt in Östersund

Das italienische Biathlon-Aufgebot für die WM steht

Nicht mehr lange, dann wird in Hochfilzen um Weltmeisterschaftsmedaillen gekämpft. Vom 9. bis zum 19. Februar steht in der Tiroler Lokalität das große Saisonhighlight an. Nun wurde auch das italienische Aufgebot für die WM bekannt.

Die „Azzurri“ nehmen die WM mit dem in Antholz gewonnenen Selbstvertrauen in Angriff – zur Erinnerung: Alexia Runggaldier lief vor heimischem Publikum im Einzel aufs Podest und schaffte mit der Damen-Staffel dasselbe Kunststück.

„Wir sind im Aufwind“, erklärte Sportdirektor Fabrizio Curtaz, „In den nächsten Tagen werden wir nur mehr Kleinigkeiten verbessern müssen und reisen mit dem Gedanken nach Hochfilzen, dass wir ein gewichtiges Wort bei den Entscheidungen mitreden können.“

Das Programm in Hochfilzen wird mit einer Mixed-Staffel am 9. Februar eröffnet. In dieser Disziplin können die „Azzurri“ gar einige Erfolge vorweisen: Vor drei Jahren gab es bei den Olympischen Spielen die Bronze-Medaille, heuer lief man zum Saisonauftakt in Östersund ebenfalls aufs Podest.

Das Damen-Aufgebot besteht aus vier Skijägerinnen, nämlich aus Dorothea Wierer, Alexia Runggaldier, Federica Sanfilippo und Lisa Vittozzi, während bei den Herren Dominik Windisch, Lukas Hofer, Thomas Bormolini und Giuseppe Montello an den Start gehen werden.


Im Video: Fabrizio Curtaz analysiert die bisherige Saison der „Azzurri“ und gibt einen Ausblick.





Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210