a Nationalteams

Tschechiens Doppeltorschütze Patrik Schick lässt sich feiern. © APA/afp / LEE SMITH

Aus 45 Metern: Unglaubliches Tor lässt Schotten erstarren

War es das Traumtor dieser EM? Patrik Schick hat sich am Montagnachmittag jedenfalls als Schütze des schönsten Treffers des Turniers beworben und zugleich Tschechien zum Sieg gegen Schottland geführt.


Mit einem Traumtor aus rund 50 Metern hat Tschechiens Patrik Schick Schottland die Stimmung bei der ersehnten Rückkehr auf die EM-Bühne verdorben. Der Stürmer von Bayer Leverkusen erzielte beim 2:0-Sieg gegen den Mit-Gastgeber am Montag im Glasgower Hampden Park beide Treffer (42./52. Minute).

Das zweite Tor von Schick beim Vorrundenstart wird in jedem Rückblick auf das Turnier zu sehen sein – eine geniale Bogenlampe fast von der Mittellinie.



Trotz aufopferungsvollen Kampfes blieb die Hoffnung der Schotten auf einen erfolgreichen Auftakt in ihre erste Fußball-Europameisterschaft seit 1996 unerfüllt. Vor dem britischen Duell am Freitag gegen England, das Kroatien 1:0 bezwungen hatte, sind die Chancen auf den ersten Einzug in eine K.o.-Runde rapide gesunken.
Schottlands Leidenschaft reicht nicht aus
Viel Herz und Leidenschaft reichte Schottland gegen die cleveren Tschechen nicht. Gepusht von emotionalen Gesangseinlagen und Anfeuerungsrufen von 9847 Zuschauern hatte sich die Tartan Army gegen leidenschaftlich präsentiert, gefährlich wurde es meist aber nur, wenn Liverpool-Star Robertson auf der linken Seite in Aktion trat. Sein Schuss von der Strafraumgrenze als größte schottische Chance vereitelte Tomas Vaclik glänzend (32.). Die beste Chance fand aber Jack Handry vor, der in der 48. Minute die Latte traf.

Auf der Gegenseite avancierte Patrik Schick dagegen zum großen Star. Er brachte die Tschechen kurz vor der Pause mit einem platzierten Kopfball in Führung, ehe er nach dem Seitwechsel ein weiteres Mal zuschlug – und dieses mal äußerst spektakulär. Der 25-Jährige erkannte beim genialen Distanzschuss, dass Marshall zu weit vor dem Tor stand und hob das Leder aus rund 45 Meter Torentfernung in die Maschen. Wahnsinn!





Schlagwörter: Fussball EM 2021

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210