a Nationalteams

In Mailand kam es zu Ausschreitungen. © APA/afp / MARCO BERTORELLO

Mehrere Verletzte nach EM-Sieg Italiens in Mailand

Nach dem Sieg Italiens im Finale der Fußball-Europameisterschaft sind bei Fan-Feiern in Mailand mehrere Menschen verletzt worden.

Rund um den Platz am Mailänder Dom in der norditalienischen Metropole erlitten 15 Menschen in der Nacht zum Montag Verletzungen, drei davon waren schwer, wie die Nachrichtenagenturen Ansa und Adnkronos am Montag berichteten. Die Schwerverletzten waren den Berichten zufolge Anfang zwanzig. Rettungskräfte brachten sie in Kliniken. Einer von ihnen soll durch die Explosion eines Feuerwerkskörpers Finger verloren haben.


Italien gewann am Sonntag zum zweiten Mal in seiner Geschichte den EM-Titel. Das Team von Trainer Roberto Mancini siegte im Finale gegen Gastgeber England am Sonntag im Londoner Wembley-Stadion im Elfmeterschießen mit 3:2 (1:1, 1:1, 0:1).

In den großen Städten Italiens versammelten sich nach dem Abpfiff Zehntausende Fans, um die Squadra Azzurra zu feiern. In Rom fuhren Hunderte fahnenschwenkende Fans in Autos und auf Motorrädern um die Altstadt. An den großen Plätzen entzündeten viele Feuerwerk und bengalische Lichter. Die Polizei schritt größtenteils nicht ein.
Nur die wenigstens trugen Mund-Nase-Bedeckungen und hielten Mindestabstände ein. In Italien ist die Pflicht zum Tragen einer Maske zum Schutz vor einer Verbreitung des Coronavirus zwar gefallen, die Menschen müssen sie aber weiterhin bei sich tragen und aufsetzen, wenn etwa Mindestabstände im Freien nicht eingehalten werden können.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos