a Nationalteams

Christian Eriksen wurden vor dem Stadion in Kopenhagen Zeichnungen gewidmet. © APA/afp / JONATHAN NACKSTRAND

Unterbrechung geplant: Klatschen für Eriksen

Die Zuschauer in Kopenhagen sowie die Nationalmannschaften von Dänemark und Belgien planen am Donnerstagabend bei ihrem EM-Spiel in Kopenhagen offenbar eine besondere Aktion zu Ehren des vor fünf Tagen zusammengebrochenen Christian Eriksen.

„Wir werden den Ball ins Aus kicken, um das Spiel kurz zu unterbrechen“, kündigte der belgische Stürmer Romelu Lukaku am Vorabend an. In diesem Moment, der nach Medienangaben für die zehnte Spielminute geplant ist, sollen alle Fans und Spieler im Parken Stadion eine Minute für Eriksen applaudieren.


Der 29 Jahre alte Spielmacher von Inter hatte am vergangenen Samstag während des EM-Auftakts der Dänen gegen Finnland einen Herzstillstand erlitten und musste auf dem Spielfeld wiederbelebt werden. Eriksen liegt seit diesem Abend in einem Kopenhagener Krankenhaus, sein Zustand ist nach Angaben des dänischen Verbands stabil und gut. „Das Krankenhaus ist in der Nähe des Parken Stadions, wahrscheinlich wird er also auch den Lärm hören. Ich denke, er wird sein Nationaltrikot anziehen und sich das Spiel ansehen“, sagte Dänemarks Trainer Kasper Hjulmand. Das Spiel zwischen Dänemark und Belgien beginnt am Donnerstag um 18.00 Uhr.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210