a Nationalteams

Spinazzola hatte sich im Spiel gegen Belgien verletzt. © APA/afp / CHRISTOF STACHE

Verletzter Spinazzola mit Italien nach London gereist

Der verletzte Leonardo Spinazzola ist wie angekündigt mit Italiens Fußball-Nationalmannschaft zum EM-Finale nach London gereist.

Der 28-jährige Linksverteidiger von AS Roma war nach seinem Achillessehnenriss am Samstag mit eingegipstem Bein und Krücken an Bord des Charterfliegers, der die Mannschaft aus Florenz nach Großbritannien brachte. Das Endspiel gegen England am Sonntag in Wembley will er als Zuschauer an der Seitenlinie verfolgen.


Spinazzola, bis dahin einer der stärksten Spieler des Turniers, hatte sich im EM-Viertelfinale gegen Belgien (2:1) die linke Achillessehne gerissen und fällt nach einer Operation bis nächstes Jahr aus. Nach dem 4:2 im Elfmeterschießen im Halbfinale gegen Spanien hatte die Mannschaft mit seinem Trikot mit der Nummer vier gejubelt und „Spina, Spina“-Sprechchöre angestimmt.

Danach kündigten die Italiener an, nun auch für ihren verletzten Kollegen den Titel holen zu wollen. „Wir können jetzt nichts anderes tun, als ihn stolz zu machen und am Ende hoffentlich mit ihm gemeinsam zu feiern“, sagte Mittelfeldmann Nicolo Barella.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos