a Nationalteams

Roberto Mancini muss wohl auf einen wichtigen Bestandteil seiner Mannschaft verzichten. © ANSA / ELISABETTA BARACCHI / Z38

Vor EM-Auftaktspiel: Mancini muss nachnominieren

Im Gegensatz zu vielen anderen Nationen hat Italien keine Corona-Probleme, dafür aber Verletzungssorgen. Einen Tag vor dem EM-Eröffnungsspiel gegen die Türkei fällt ein weiterer Mittelfeldspieler aus.

Lorenzo Pellegrini wird die gesamte Europameisterschaft verpassen. Der offensive Mittelfeldspieler der Roma verletzte sich am Mittwoch beim Freistoß-Training am Oberschenkel. Untersuchungen am Donnerstag haben eine längere Ausfallzeit ergeben, deshalb wird der Römer, der ein absoluter Fixpunkt von Trainer Roberto Mancini war, aus dem EM-Kader der Squadra Azzurra gestrichen.


Sein Nachfolger steht schon parat. Gaetano Castrovilli von Fiorentina wurde von Mancini nachnominiert. Pellegrini ist bereits der zweite Mittelfeldspieler, der sich vor der EM verletzt hat. Stefano Sensi (Inter) wurde durch Matteo Pessina (Atalanta) ersetzt.

Schlagwörter: Fussball EM 2021

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210