F Olympia

Luigi Busà holt Karate-Gold. © APA/afp / ALEXANDER NEMENOV

9. Goldmedaille für Italien in Tokio

Nächste Goldmedaille für Italien bei den Olympischen Spielen in Tokio: Luigi Busá kürte sich im Karate-Wettbewerb (Kumite bis 75 kg) zum Olympiasieger.

Der 33-Jährige aus Avola setzte sich in einem hochspannenden und emotionalen Finale gegen seinen großen Rivalen Rafael Aghayev (Aserbaidschan) mit 1:0 durch. Bronze holten sich Karoly Gabor Harspataki (Ungarn) und Stanislaw Horuna (Ukraine).


Für Busá ist es der größte Erfolg seiner Sport-Karriere. Der Sizilianer war nach dem Wettkampf auf Wolke 7 und ließ seinen Emotionen freien Lauf. Für Italien ist es die insgesamt 37. Medaille in Tokio und die 9. aus Gold. Am Vormittag hatte sich bereits die Geherin Antonella Palmisano zur Olympiasiegerin gekürt.

Karate (Herren), 75 kg/Kumite
Gold: Luigi Busá (Italien) Silber: Rafael Aghayev (Aserbaidschan) Bronze: Karoly Gabor Harspataki (Ungarn) (Halbfinale) Bronze: Stanislaw Horuna.

Finalrunde Halbfinale: Rafael Aghayev (Aserbaidschan) – Karoly Gabor Harspataki (Ungarn) 7:0; Luigi Busá (Italien) – Stanislaw Horuna (Ukraine) 3:0 Finale: Luigi Busá (Italien) – Rafael Aghayev (Aserbaidschan) 1:0.

Schlagwörter: Olympia Karate Tokio Italien

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210