F Olympia

Lorenzo Zazzeri und die böse Überraschung nach Olympia.

Der verzweifelte Aufruf eines italienischen Olympia-Stars

Mit der italienischen Staffel hat Schwimmer Lorenzo Zazzeri bei den Olympischen Spielen für Furore gesorgt und eine Medaille geholt. Bei seiner Rückkehr in die Heimat gab es aber eine böse Überraschung.

Italiens Schwimmer haben den Olympischen Spielen ihren Stempel aufgedrückt. So auch Lorenzo Zazzeri, der mit der Freistilstaffel über 4x100 m die Silbermedaille holte. Es war dies der erste italienische Medaillengewinn überhaupt in der 100-m-Freistilstaffel. Klar, dass die Freude bei Zazzeri und seinen Teamkollegen riesig war.


Als der 27-jährige Schwimmer von seiner abenteuerlichen Tokio-Reise zurückkam, wollte er seine Freude gleich teilen und machte sich ins Schwimmbad Bellariva in Florenz auf, wo er seinen Kollegen und den Nachwuchsschwimmern die Silbermedaille zeigte. Allerdings erwartete ihn später eine böse Überraschung: Während Zazzeri im Schwimmbad war, haben Diebe die Scheibe seines Autos eingeschlagen und die darin liegenden Gegenstände entwendet.

„Ich bin auch bereit, ein Lösegeld zu bezahlen.“ Lorenzo Zazzeri

Nur: Es waren nicht nur irgendwelche Gegenstände, sondern besondere Mitbringsel aus Tokio. „Sie haben mir meine Olympia-Erinnerungen gestohlen, inklusive einer GoPro und eines iPads mit den Videos aus Tokio sowie alle Souvenirs für meine Familie“, schrieb Zazzeri später auf Social Media. Diesen wütenden Worten folgte ein verzweifelter Aufruf: „Ich mache einen Appell an die Diebe: Wenn ihr das hier lest, bitte ich euch, meine Erinnerungen an das Schwimmbad Bellariva zurückzubringen. Alles, was für euch von Wert ist, könnt ihr behalten. Ich bin auch bereit, euch ein Lösegeld zu bezahlen. Ich bin am Boden zerstört.“

Lorenzo Zazzeri wurde ausgeraubt.


Diese Zeilen haben für Aufsehen gesorgt und wurden von seinen Fans, Unterstützern und den Medien zigfach verbreitet. Bleibt zu hoffen, dass die Diebe ein Einsehen haben. Die Medaille konnten die Langfinger übrigens nicht unterschlagen, denn diese hatte Zazzeri bei sich. Nicht auszudenken, was losgewesen wäre, hätten die Diebe auch dieses Andenken mitgehen lassen…

Schlagwörter: Olympia Schwimmen

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210