F Olympia

US-Star Kevin Durant erlebte eine Niederlage zum Auftakt. © APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA / ETHAN MILLER

Erstmals seit 17 Jahren: US-Basketballer mit Olympia-Niederlage

Der große Gold-Favorit USA hat die erste Niederlage beim olympischen Basketballturnier seit 2004 kassiert.

Im Top-Spiel der Vorrundengruppe A unterlag die Mannschaft von Trainer Gregg Popovich am Sonntag in Saitama Frankreich mit 76:83 (37:45). Damit konnten sich die schwachen Amerikaner zum Auftakt in Japan nicht für das bittere Viertelfinal-Aus bei der WM 2019 gegen die Franzosen revanchieren.


Zudem unterlagen sie erstmals seit dem verlorenen Halbfinale 2004 in Athen gegen Argentinien und 25 Spielen en suite wieder bei Olympia. Beste US-Werfer waren Jrue Holiday (18 Punkte) und Bam Adebayo (12). Evan Fournier führte Frankreich mit 28 Punkten zum verdienten Erfolg.

Nach den Olympiasiegen 2008, 2012 und 2016 geht es in Tokio für die US-Stars um das vierte Gold nacheinander. Allerdings tritt der Erste der Weltrangliste nicht in Bestbesetzung an und muss auf Größen wie LeBron James verzichten. In der Vorrunde geht es gegen die Außenseiter Iran und Tschechien noch um den Einzug ins Viertelfinale.

Schlagwörter: Olympia Basketball USA

Empfehlungen

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos