F Olympia

Für die Azzurri geht es gegen Venezuela um den Gruppensieg. © APA/afp / ANGELA WEISS

Giannelli und Co. nehmen Gruppensieg in Angriff

Am Sonntag treffen Italiens Volleyballer im letzten Gruppenspiel auf den Nachzügler Venezuela. Mit ein bisschen Schützenhilfe könnten sich die Azzurri um Bozner Simone Giannelli sogar zum Gruppensieger aufschwingen.

Bisher stehen für die italienische Nationalmannschaft drei Siege gegen Iran, Japan und Kanada zu Buche. Einzig gegen Polen mussten sich die Azzurri klar mit 0:3 geschlagen geben. Sollte Kanada aber am Sonntag gegen Polen gewinnen, wäre der Weg zum Gruppensieg für Giannelli und Co. frei. Dafür muss aber zuerst der Sieg gegen Venezuela her. Die Südamerikaner gelten als die Underdogs, zumal sie noch keine Partie für sich entscheiden konnten.


Ob Simone Giannelli am Sonntagmorgen (09.25 Uhr) auflaufen wird, bleibt abzuwarten. Sowohl der Bozner als auch seine Teamkollegen Osmany Juantorena und Ivan Zaytsew könnten gegen Venezuela geschont werden. Sollte Italien tatsächlich den Gruppensieg ergattern, würde im Viertelfinale der Vierte der Gruppe B warten. Ansonsten wird der kommende Gegner zwischen dem Zweit- und Drittplatzierten der Gruppe B ausgelost.

Schlagwörter: Olympia

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos