F Olympia

Titelverteidiger: Der Kenianer Eliud Kipchoge hat den Olympia-Marathon 2016 in Rio de Janeiro gewonnen. Er ist auch in Tokio einer der großen Favoriten. © APA/afp / JUSTIN TALLIS

Wegen Hitze: Olympia-Marathon um eine Stunde vorverlegt

Wegen der erwarteten Hitze in Sapporo ist der Olympia-Marathon der Frauen um eine Stunde vorverlegt worden.

Das Rennen am Samstag wird auf Anraten der Ärzte-Kommission des Welt-Leichtathletikverbands bereits um 6.00 Uhr (Ortszeit) gestartet, teilten die Organisatoren der Sommerspiele in Japan am Freitag mit. Die Gesundheit und das Wohlbefinden der Athletinnen hätten oberste Priorität. Die Teambetreuer wurden aufgefordert, alle Teilnehmerinnen über die Bedingungen zu informieren.


Die Leichtathletik-Wettbewerbe im Marathon und Gehen waren extra aus der Olympia-Stadt Tokio ins nördliche Sapporo verlegt worden, weil es dort normalerweise nicht so heiß ist wie in Japans Hauptstadt. Am Samstag werden aber auch in Sapporo Temperaturen bis zu 33 Grad erwartet. Zur neuen Startzeit soll es erst 25 Grad warm sein.

Schlagwörter: Olympia 2021

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210