4 Extremsport

Strapazen und wunderschöne Landschaft: Daniel Jung auf Gran Canaria © Daniel Jung

Extremsportler Daniel Jung lässt es auf Gran Canaria richtig krachen

Auf der spanischen Atlantik-Insel Gran Canaria wurde am vergangenen Wochenende der Sky Gran Canaria-Lauf ausgetragen. Nach 72km und 5500hm kam der Naturnser Daniel Jung als Sieger ins Ziel.

Das Rennen führte von Agaete im Nordwesten der Insel nach Puerto Mogan im Südwesten von Gran Canaria. Daniel Jung mischte von Beginn an vorne mit und übernahm ab Kilometer 17 die alleinige Führung. 20 Kilometer später hatte der Naturnser schon zehn Minuten Vorsprung auf die Verfolger. Im weiteren Rennverlauf setzte sich Jung immer weiter ab, nach 8:04 Stunden erreichte der Extremsportler das Ziel.

Einsame 50 Kilometer

Mit einem Rückstand von 18 Minuten wurde Ivan Galvan Siverio Zweiter, Ricardo Luis Trujillo wurde mit 39 Minuten Rückstand auf Jung Dritter.
Beim Start um 5 Uhr war es extrem windig, kalt und nebelig, nach drei Stunden wurde das Wetter besser. „Es sind wunderschöne Trails, ein Traumlauf für Trailrunner“, schwärmte Daniel Jung im Ziel.

Der 33-Jähirge ist derzeit in einer bestechenden Form, mit drei Siegen und einem vierten Platz beim Weltcup im Februar. Die nächsten fünf Läufe sind allesamt Weltcups (Skyrunner Worldseries).

Das Rennen in Gran Canaria wurde erstmals ausgetragen, auf den drei Strecken gingen insgesamt 800 Läufer aus 21 Nationen an den Start.

Autor: zor

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210