4 Extremsport

Verena Steinhauser feiert in Hamburg einen Achtungserfolg.Fitri

Starke Leistung von Verena Steinhauser in Hamburg

Beim World-Series-Triathlon am Samstag in Hamburg überquerte Verena Steinhauser auf Platz 17 die Ziellinie.

Die Brixnerin beendete vor 200.000 Zuschauern entlang der Strecke den Sprint (750m Schwimmen, 20km Radfahren, 5km Laufen) als beste „Azzurra“, mit einem Rückstand von 1,34 Minuten auf die Siegerin Cassandre Beaugrand (58:06 Minuten) aus Frankreich. Damit ist Steinhauser für die Mixed-WM am Sonntag qualifiziert. Die Plätze zwei und drei gingen an Lokalmatadorin Laura Lindemann (+30 Sekunden) und Katie Zaferes aus den USA (+31).

Bei den Herren hat Mario Mola als erster Triathlet überhaupt zum dritten Mal den Hamburg-Triathlon gewonnen. Der Topfavorit aus Spanien verwies in 53:24 Minuten Vincent Luis aus Frankreich (53:29) und den Südafrikaner Richard Murray (53:32) im Schlussspurt auf die Plätze zwei und drei.

Autor: zor/sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210