4 Extremsport

Janluca Kostner und Titus Prinoth

Zwei 18-jährige Grödner bezwingen die Eiger-Nordwand

Die beiden Bergsteiger Titus Prinoth und Janluca Kostner sind gerade einmal 18 Jahre jung. Das hält sie aber keineswegs davon ab, sich schon mit den „Großen“ anzulegen – zuletzt sogar mit der Eiger-Nordwand.

Mit einer Höhe von 1800 Metern gehört die Eiger-Nordwand zu den großen Nordwänden der Alpen, die Kletterroute misst bis zu vier Kilometer und zählt somit zu den längsten und anstrengendsten in unserem Raum.

Den beiden Grödnern Titus Prinoth und Janluca Kostner machten diese Zahlen und Fakten aber keinerlei Angst. Im Gegenteil: Mitte April ist es den Jung-Bergsteigern gelungen, das Massiv zu bezwingen. „Wir sind vor zwei Jahren zu Allerheiligen in die Schweiz gefahren und haben immer diese Eiger-Nordwand bewundert“, erklären die beiden Grödner, die bereits seit fast acht Jahren zusammen klettern und auch hierzulande schon gar einige schwierige Bergbesteigungen durchgeführt haben. „Wir haben also entschieden, diese Wand in Angriff zu nehmen, sobald einer den Führerschein hat.“

Am 13. April war es dann soweit: „Wir wurden von der Schwierigkeit der Route und den widrigen Bedingungen überrascht, allerdings war es eine sehr schöne Kletterei im Gelände, sprich im Fels, Mixed und Schnee“, erinnern sich Prinoth und Kostner, die für die Expedition insgesamt 21 Stunden benötigt haben – also 18 für den Auf-, drei für den Abstieg. Das Fazit der beiden: „Die Route war lange und anspruchsvoll, dafür aber ein sehr großes Abenteuer.“ Und mit gerade einmal 18 Jahren eine beachtliche Leistung.


SN/td




Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210