a Amateurligen

Schlern wurde für einen Wechselfehler bestraft. © SG Schlern/Social Media

1. Amateurliga: Ein Wechselfehler kommt teuer zu stehen

Die SG Schlern hat ihr Heimspiel am Wochenende in der 1. Amateurliga (Gruppe A) gegen Meran eigentlich mit 2:1 gewonnen. Doch nun kam der Mannschaft vom Hochplateau ein Wechselfehler teuer zu stehen.

Wie aus dem Rundschreiben des Verbandes am Donnerstag hervorging, habe die Heimmannschaft in der Nachspielzeit der Partie einen 6. Spielerwechsel vorgenommen. Diese Maßnahme verstoße gegen die Regeln, sodass Schlern nun bitter bestraft wurde: Das Spiel wurde mit 3:0 für Meran gewertet.


Damit muss Schlern seinen 2. Tabellenplatz abgeben und rutscht auf Rang 4 ab. Meran kann sich hingegen durch den nachträglichen Sieg etwas von der Abstiegszone befreien. Einen ähnlichen Fall hatte es heuer beispielsweise in der ersten DFB-Pokal-Runde in Deutschland gegeben. Damals hatte Wolfsburg-Trainer Mark Van Bommel in der Verlängerung einmal zu viel gewechselt, sodass seine Mannschaft die Partie in der Folge am Grünen Tisch verlor.

Schlagwörter: Fussball 1. Amateurliga

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH