a Amateurligen

André Kofler holte mit Kastelbell Tschars einen kuriosen Sieg. © Sarah Mitterer

2. Amateurliga: Wenn sich ein Spiel über zwei Tage erstreckt

Das Match zwischen Kastelbell Tschars und Girlan wird den Beteiligten wohl noch länger in Erinnerung bleiben. Denn das Spiel erstreckte sich über zwei Tage.

Am 10. September stand in der 2. Amateurliga der zweite Spieltag auf dem Programm. Dabei kam es auch zum Duell zwischen Kastelbell Tschars und Girlan. Die Hausherren aus dem Vinschgau präsentierten sich von ihrer Schokoladenseite und schossen in den ersten 33 Minuten einen komfortablen 3:0-Vorsprung heraus. Danach wurde es aber kurios: Schiedsrichter Cazzato aus Meran zog sich drei Minuten vor der Pause eine Knöchelverletzung zu. Für ihn ging es nicht weiter. Die Folge: Das Spiel wurde abgebrochen.


Am Mittwoch, elf Tage später, standen sich die beiden Formationen erneut gegenüber. Denn in Kastelbell mussten die verbleibenden 48 Minuten nachgeholt werden – mit einem neuen Schiedsrichter (D'Andria aus Bozen) und neuen Aufstellungen. Tore fielen in dieser verlängerten Halbzeit keine mehr und so heimsten die Kastelbeller, etwas umständlicher als gewohnt, drei Zähler ein. Ein wahrlich kurioser Sieg!

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH