a Amateurligen

Reinhard Niederkofler (ganz links) hat sich vom SSV Ahrntal verabschiedet. Jürgen Großgasteiger (stehend) ist ab sofort der alleinige Cheftrainer des Landesliga-Zweiten. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Ein Trainer ist weg: Veränderungen bei Ahrntal

Die Landesliga ist heuer ein heißes Pflaster. Zahlreiche Vereine hinken den Erwartungen hinterher, dementsprechend viele Trainer sind angezählt. Den ersten Wechsel in der Winterpause gibt es jetzt aber bei einem Klub, wo man es nicht erwarten durfte: dem SSV Ahrntal.

Wie Reinhard Niederkofler gegenüber SportNews bestätigte, ist er am Morgen des Nikolaustages von seinem Amt als einer von zwei Cheftrainern bei Ahrntal zurückgetreten. Dabei läuft es bei den Pusterern richtig gut: Platz 2 nach der Hinrunde mit nur einem Punkt Rückstand, dazu ein Spiel weniger auf dem Konto als Wintermeister Bruneck. Was hat ihn also dazu bewogen?


„Es sind private und sportliche Gründe“, gibt Niederkofler einen kleinen Einblick und ergänzt: „Das Trainerteam von Ahrntal wird in der Rückrunde ein anderes Gesicht haben als bisher.“ Jürgen Großgasteiger, der bisher gemeinsam mit Niederkofler die Geschicke von Ahrntal geleitetet hat, wird der Mannschaft als Chefcoach erhalten bleiben. Richard Maurer, der bisher für den athletischen Bereich zuständig war, steigt zum Co-Trainer auf. Zudem ist es möglich, dass bis zum Rückrunden-Auftakt noch jemand zum Trainerteam dazu stößt.

Wer kommt?
Ahrntal-Präsident Andreas Stolzlechner ist zwar auf der Suche, will aber erst nach Absprache mit Großgasteiger und Maurer weitere Entscheidungen treffen. Zum Wegfall von Niederkofler sagt er: „Reinhard war immer auf Augenhöhe mit Jürgen Großgasteiger. Heuer war das anders, weil er aus familiären Gründen schon seit dem Sommer oft gefehlt hat. Wenn man oft fehlt, dann wird das irgendwann schwierig und er ist jemand, der auch mitreden und nicht nur einfach dabei sein möchte.“

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH